Die Suche ergab 4070 Treffer

von Olivia
Mo 18. Mär 2019, 18:45
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: Firmen - Ausgaben
Antworten: 1101
Zugriffe: 42154

Re: Firmen - Ausgaben

Günter hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 17:55
Die Frage ist, wie man denn (bei 14.000 € Überzahlung nach Berechnung des JC) eine jahrelange Unterschreitung des Existenzminimums begründen will?
:1:
von Olivia
Mo 18. Mär 2019, 17:37
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: Firmen - Ausgaben
Antworten: 1101
Zugriffe: 42154

Re: Firmen - Ausgaben

Ich sag mal so, wenn das BVerfG zu dem Schluß kommt, dass Sanktionen, die das Existenzminimum unterschreiten verfassungswidrig sind, dann sind auch An-, Auf- und andere Rechnungen nicht möglich. Hmmmmmm. Und was soll das Jobcenter dann bei Überzahlungen machen? Dann liefe ja jede Überzahlung, die z...
von Olivia
Mo 18. Mär 2019, 15:02
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: Firmen - Ausgaben
Antworten: 1101
Zugriffe: 42154

Re: Firmen - Ausgaben

Auch wenn das Finanzamt die Betriebsausgaben bis jetzt nicht bemängelt haben sollte (eine Anerkennung scheidet mangels Betriebsprüfung bisher aus), kommt der TE um die sozialrechtliche Erstattung von den 14.000 € wohl nicht herum.
von Olivia
Mo 18. Mär 2019, 13:06
Forum: Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV
Thema: Burnout und Aufstockerleistungen
Antworten: 18
Zugriffe: 246

Re: Burnout und Aufstockerleistungen

Was ist mit (vollständiger) Genesung? Ist diese (nicht mehr) zu erwarten?

Eine Verrentung ist eine sehr negative Perspektive, besonders bei dieser Diagnose und in dem Alter.
von Olivia
So 17. Mär 2019, 15:19
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: Firmen - Ausgaben
Antworten: 1101
Zugriffe: 42154

Re: Firmen - Ausgaben

Olivia unzulässige Betriebsausgaben habe ich leider nie getätigt denn meine Firmenausgaben waren immer angemessen, nicht aufschiebbar und unvermeidbar also wichtig und richtig für meine Firma zum Zeitpunkt der Ausgabe. Das Jobcenter hat aber Rückforderungsbescheide erlassen, gegen die Du hättest vo...
von Olivia
So 17. Mär 2019, 13:38
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: Firmen - Ausgaben
Antworten: 1101
Zugriffe: 42154

Re: Firmen - Ausgaben

Das Stichwort lautet unzulässige Betriebsausgaben. Der TE hat nach Ansicht des Gerichts eben keine Ausgaben getätigt, die seiner wirtschaftlichen Notlage gerade noch entsprochen haben. Stattdessen hat der TE aus Sicht des Jobcenters und des Gerichtes vermeidbare und nicht notwendige Ausgaben getätig...
von Olivia
Sa 16. Mär 2019, 16:25
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: privates Fahrzeug nutzen, trotz betrieblichem Fahrzeug?
Antworten: 16
Zugriffe: 164

Re: privates Fahrzeug nutzen, trotz betrieblichem Fahrzeug?

In der vKES anerkannte Ausgaben dürfen nicht in der aEKS gestrichen werden. Dies wäre sonst eine Zuwiderhandlung gegen das eigene frühere Verhalten (Zustimmung <--> Ablehnung).
von Olivia
Sa 16. Mär 2019, 12:12
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: privates Fahrzeug nutzen, trotz betrieblichem Fahrzeug?
Antworten: 16
Zugriffe: 164

Re: privates Fahrzeug nutzen, trotz betrieblichem Fahrzeug?

Hallo zusammen, spricht eigentlich etwas dagegen, wenn man seinen privaten PKW für betriebliche Fahrten nutzt, obwohl man ein betriebliches Fahrzeug (Transporter) hat? Die Frage ist, ob das Jobcenter Fahrten von zwei Kfz als notwendig ansieht. Als Beispiel: ich fahre mit dem privaten PKW weil: - be...
von Olivia
Mi 13. Mär 2019, 20:07
Forum: Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)
Thema: Bewerbungsgespräch Urlaub
Antworten: 31
Zugriffe: 355

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

Ich habe jetzt eine Quelle gefunden, warum zur Arbeitssuche keine Orstabwesenheit beantragt werden braucht. Die Beantragung einer Ortsabwesenheit zu Zwecken der Bewerbung und Arbeitssuche ist nicht erforderlich, da die nachgewiesene Wahrnehmung eines Vorstellungs-, Beratungs- oder sonstigen Termins ...
von Olivia
Mi 13. Mär 2019, 19:55
Forum: Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)
Thema: Bewerbungsgespräch Urlaub
Antworten: 31
Zugriffe: 355

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

Wenn ich jetzt wirklich mal über nen paar Tage wegfahren will, was muss ich dann bei der Meldung der Abwesenheit beachten? Im Rechtskreis SGB II gilt für die Beantragung einer Ortsabwesenheit folgendes: Arbeitslosengeld II wird in Zeiten der Abwesenheit vom Wohnort nur maximal 21 Kalendertage im Ja...
von Olivia
Mi 13. Mär 2019, 15:26
Forum: Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)
Thema: Bewerbungsgespräch Urlaub
Antworten: 31
Zugriffe: 355

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

Da ist natürlich was dran. Nochzumal das Risiko des "Gewohnheitsrechts" besteht, d.h. reisst die Masche mit den Urlaubstagen erst einmal ein, dann ist die TE dauerhaft für den gesamten Leistungsbezug (und auch eventuelle spätere Leistungsbezüge?) daran gebunden. Ich sehe zusätzlich das Risiko, dass ...
von Olivia
Mi 13. Mär 2019, 15:20
Forum: Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)
Thema: Bewerbungsgespräch Urlaub
Antworten: 31
Zugriffe: 355

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

Die Ortsabwesenheit, wurde mir ausführlich von meiner Bearbeiterin erklärt, würde auch für Bewerbungsgespräche gelten wenn diese (mit Anfahrt etc.) länger als 1 Tag dauern würden. Das sehe ich nicht so, aber die Frage ist, inwieweit es sich lohnt, deswegen mit der Arbeitsagentur in Clich zu gehen. ...
von Olivia
Mi 13. Mär 2019, 14:34
Forum: Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)
Thema: Bewerbungsgespräch Urlaub
Antworten: 31
Zugriffe: 355

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

Wenn dieser Bewerbertag auch vom Arbeitsamt anerkannt wird, wieso musst Du dann überhaupt "Urlaub" nehmen? Deine Ortsabwesenheit ist doch dann durch die Arbeitsagentur zwecks Bewerbungen und Vorstellungen auf dem Bewerberttag bereits genehmigt. Und da Du aktuell keinen Arbeitgeber hast, brauchst Du ...
von Olivia
Mi 13. Mär 2019, 14:26
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: vEKS - Mitwirkungsaufforderung
Antworten: 33
Zugriffe: 382

Re: vEKS - Mitwirkungsaufforderung

Schneiderkostüme mit 3-10% Marge?
von Olivia
Di 12. Mär 2019, 08:27
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: vEKS - Mitwirkungsaufforderung
Antworten: 33
Zugriffe: 382

Re: vEKS - Mitwirkungsaufforderung

Außerdem ging das JC von einer Marge aus, wie sie größere Läden und Kaufhäuser haben. Wenn die Kaufhäuser so große Margen haben, dann verstehe ich die Probleme von Karstadt &Co überhaupt nicht und schon gar nicht die Pleiten diverser Modeketten. Guter Einwand. Vielleicht haben sie alte Margen-Liste...
von Olivia
Mo 11. Mär 2019, 22:09
Forum: Sonstige Hilfen
Thema: Beschlagnahmedauer
Antworten: 14
Zugriffe: 199

Re: Beschlagnahmedauer

Der vorherige Vermieter hat die Untervermietung mündlich erlaubt. Erlaubt auch der jetzige Vermieter diese weiter? Muss seine Zustimmung erneut eingeholt werden oder kann die mündliche Zustimmung des Altvermieters auf den neuen Vermieter übergeleitet werden?
von Olivia
Mo 11. Mär 2019, 22:03
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: vEKS - Mitwirkungsaufforderung
Antworten: 33
Zugriffe: 382

Re: vEKS - Mitwirkungsaufforderung

1.) Die Schätzung muss zuverlässig sein, sonst wäre es Vorspiegelung falscher Tatsachen. 2.) Das Jobcenter erwartet einen Anrechnungsbetrag. 3.) Vorher eingetragene Ausgaben können im Nachhinein nicht mehr ohne triftige Gründe gekürzt werden. 4.) Hohe Ausgaben sind nur gerechtfertigt, wenn entsprech...
von Olivia
Mo 11. Mär 2019, 13:21
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: vEKS - Mitwirkungsaufforderung
Antworten: 33
Zugriffe: 382

Re: vEKS - Mitwirkungsaufforderung

"Das kostet leider" versteht das Jobcenter aber eher, der Satz ist doch sehr eingängig und logisch.
von Olivia
Mo 11. Mär 2019, 13:18
Forum: Sonstige Hilfen
Thema: Beschlagnahmedauer
Antworten: 14
Zugriffe: 199

Re: Beschlagnahmedauer

So geht das nicht. Wenn der Erwerb erst nach der vermeintlichen Beleidigung stattfand, kann deswegen keine Kündigung ausgesprochen werden! Die NK-Abrechnungen sind der Beweis für die mündliche Zustimmung zur Untervermietung. (Was ist, wenn im Mietvertrag Schriftform dafür gefordert wird? Genügt die ...
von Olivia
Mo 11. Mär 2019, 00:49
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: vEKS - Mitwirkungsaufforderung
Antworten: 33
Zugriffe: 382

Re: vEKS - Mitwirkungsaufforderung

Die Ausgabe ist einzutragen unter B14e "Betriebskostüm". Betriebskostüme dürfen ohne weiteres bis 50% der Umsätze (netto) kosten.
von Olivia
Sa 9. Mär 2019, 22:48
Forum: Selbstständig und ALG II/Hartz IV
Thema: Willkürliche Leistungskürzung im vorl.Bescheid
Antworten: 79
Zugriffe: 1572

Re: Willkürliche Leistungskürzung im vorl.Bescheid

Hat sich das Jobenter schon mal zu einem Coaching geäussert oder wurde ein solches bereits verordnet? Ich meine mich zu erinnern, dass vor geraumer Zeit schon mal ein annähernd ähnlich gelagerter Fall anhängig war, wo das Jobcenter plötzlich anfing zu kürzen, Reisekosten nicht mehr anzuerkennen und ...
von Olivia
Fr 8. Mär 2019, 10:02
Forum: Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV
Thema: Burnout und Aufstockerleistungen
Antworten: 18
Zugriffe: 246

Re: Burnout und Aufstockerleistungen

Dazu lässt sich aus der Ferne wenig sagen. Es kommt nicht immer auf den Willen an. Das stimmt natürlich auch wieder. Allerdings kann man sich von einem Burn-Out auch erholen, auch wenn das eine Weile dauern mag. Wenn die Verrentung allerdings durch ist und der Betroffene "ausgesteuert", dann gibt e...
von Olivia
Do 7. Mär 2019, 22:01
Forum: Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV
Thema: Burnout und Aufstockerleistungen
Antworten: 18
Zugriffe: 246

Re: Burnout und Aufstockerleistungen

Und es gibt hoffentlich auch nur wenige Väter, die sich 36,5 Jahre vor dem eigentlichen Rentenalter wegen Burnout in die Frührente aussteuern lassen wollen.
von Olivia
Do 7. Mär 2019, 18:26
Forum: Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV
Thema: Burnout und Aufstockerleistungen
Antworten: 18
Zugriffe: 246

Re: Burnout und Aufstockerleistungen

Wie viele Jahre sind es denn noch bis zur regulären Rente? Weniger als drei Jahre?

Zur erweiterten Suche