Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56031
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#876

Beitrag von Koelsch » Mi 22. Aug 2018, 12:17

Richtig
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#877

Beitrag von Hilfesuchender » Mi 22. Aug 2018, 12:23

Sorry,- zu viele Themen auf einmal.
Zuletzt geändert von Hilfesuchender am Mi 22. Aug 2018, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 4829
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#878

Beitrag von tigerlaw » Mi 22. Aug 2018, 12:35

Wenn natürlich schon Daten aus den ersten Monaten vorliegen, dann kann man eine "Rumpf-EKS" einreichen, um damit den Ansatz der Vorausschau plausibel zu machen ....
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Olivia
Benutzer
Beiträge: 11262
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#879

Beitrag von Olivia » Mi 22. Aug 2018, 12:39

Es geht wieder durcheinander.

1.) Die erste Frage lautet, ob eine abschliessende EKS für die Bearbeitung eines WBA erforderlich ist (ist sie nicht).
2.) Die zweite Frage lautet, ob eine aEKS vor Ende des BWZ erstellt werden kann, auch wenn da noch gar nicht alle Belege vorliegen und die Ausgaben/Einnahmen feststehen (geht nicht).

Du wirfst jetzt zusätzlich folgende Fragen mit den beiden gestellten Fragen zusammen und vermengst die Thematik:

3.) Versendung des WBS und Einwurf in den Hausbriefkasten
4.) Problematik des SB-Wechsels (inzwischen 4. SB)
5.) Erwähnung einer vorläufigen EKS in einem Schreiben des Sachbearbeiters
6.) Abhandenkommen eines WBS bzw. Frage nach dem Verbleib desselben
7.) Erwähnung von in Forum verfassten Schreiben, auf welche aber kein Bezug genommen wird

Da blickt doch keiner mehr durch. Versetze Dich doch mal in die Lage eines Deiner Sachbearbeiter! Wie sollen die auf Deine Einlassungen reagieren?

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#880

Beitrag von Hilfesuchender » Mi 22. Aug 2018, 12:47

Hallo Günter,- habe erst jetzt deinen Tip mit " bares für rares " gelesen. Danke,- aber das ist getürkt ! Beispiel: einer der Händler kauft eine seltene Münze für 54000 Euro und zahlt bar ? Wer läuft den heute noch mit soviel Bargeld herum und woher wusste der das mit der Münze ? Das geilste war erst vor kurzem. dder Experte im Vorfeld schätzt ein """ teil-vergoldetes """ Collier um 1930 auf 250 - 300 Euro und sagt noch, dass das Collier aus 2 Schmuckstücken besteht und teilt weiter mit, dass es KEIN echtes Gold ist, nachdem er es mit der Säure geprüft hatte ist. Der Anbieter hat dann alles richtig gemacht, denn den gierigen Händlern sagt er das mit der Vergoldung nicht nd KEINER prüft es mit der Säure. Der Verkäufer hat gepokert ( Hellseher ? ) und bekam dann sage und schreibe 1150.- Euro !!! Dachte mich zerreist es gleich................................

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#881

Beitrag von Hilfesuchender » Mi 22. Aug 2018, 12:49

Schönen Tag !!!

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#882

Beitrag von Hilfesuchender » Mi 22. Aug 2018, 14:39

Danke liebe olivia,- habe halt zig Gedanken im Kopf. Werde versuchen das zu ändern. LG

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#883

Beitrag von Hilfesuchender » Mi 22. Aug 2018, 14:55

Hallo tigerlaw,-

SB wollte lt. seinem Anschreiben,- ausgefüllte Anlage EKS abschließend ( in dicker Schrift ) für den Zeitraum 01.03.2018 bis 31.08.2018

PS: im zuständigen JC steht NUR 1 Kopierer für Mitarbeiter im ganzen Haus und sozusagen für UNS ! Da ich aber in ständiger Behandlung bin, teilweise mich bewegen kann oder auch nicht, hätte ich massive Probleme ( event. Krücken und da der Raum kein Fenster ect. hat ist es sehr warm darin ). Ein freundlicher Security-Mann sagte letztes Jahr zu mir, ob ich im Sommer auf Sauna stehe ?! ) Bei dieser stickigen stehender Luft dreht es mich weg. Das muß ich nicht haben. Sieht mich dann noch der SB für Arbeitsvermittlung, wird er wohl fragen, warum ich das hier machen kann aber nicht zur Vorstellung bei ihm komme. Schönen Tag noch,- bin im verdunkelten Raum zu Hause, Puuuuuuuuuuuuh

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#884

Beitrag von Hilfesuchender » Fr 24. Aug 2018, 14:20

Mahlzeit,- war heute erneut bei der ärztlichen Untersuchung meiner Orthopäden wegen massiver Schmerzen der linken Schulter. Klar, dass die Ärzte nicht gerade begeistert sind, dass ich auf der Matratze am Boden schlafe. Ergebnis der Untersuchung: ACG-Arthrose. Bravo ! Wenn ich auf der linken Seite schlafe habe ich deutlich weniger Atemaussetzer. Ihr hattet einmal das Wort Körperverletzung erwähnt wegen abgelehnter Darlehen bzgl. Bett ect ?! Schönes WE

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35579
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#885

Beitrag von Günter » Fr 24. Aug 2018, 14:37

Ihr hattet einmal das Wort Körperverletzung erwähnt wegen abgelehnter Darlehen bzgl. Bett ect ?! Schönes WE
Nicht debattieren, sondern handeln. Du eierst seit Ewigkeiten hin und her. Neuen Antrag stellen mit ärztlichen Attest, Termin setzen und bei Ablehnung sofort Strafantrag wegen billigend in Kauf genommener Körperverletzung. Für die Vergangenheit sind alle Messen gesungen, da hättest du sofort tätig werden müssen. Entweder du wirst jetzt aktiv, oder du hast jedes Recht auf weiteres Rumgejammere verloren.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#886

Beitrag von Hilfesuchender » Fr 24. Aug 2018, 15:50

Dann werde ich Strafantrag stellen, denn ich habe ja bereits 2x den SB angeschrieben und es kam auch mit Fristsetzung zu keiner Antwort. Danke Günter

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35579
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#887

Beitrag von Günter » Fr 24. Aug 2018, 16:06

Hau druff und wehr dich.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56031
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#888

Beitrag von Koelsch » Fr 24. Aug 2018, 16:30

:Daumenhoch: :Daumenhoch:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#889

Beitrag von Hilfesuchender » Fr 24. Aug 2018, 18:52

Ausschnitt:

Kauf eines gebrauchten aber soliden Bettgestells ( jetziges ist durch den langjährigen Gebrauch von 20 Jahren und kostengünstige Verarbeitung durchgebrochen )

- Kauf von Schuhen ( oder Gutschein Kleiderkammer ), da ich durch meine Gesundheitsprobleme in kurzer Zeit mehrere Paare abgenutzt habe. Derzeit habe nur noch Badelatschen, deren Nutzung meiner Gesundheit sehr abträglich ist.

Ich erlaube mir, hier meiner Auffassung Ausdruck zu verleihen, dass die inzwischen eingetretenen Folgen meiner Erkrankung hätten - zumindest teilweise - vermieden werden können durch eine bessere, vor allem zeitnahe Bearbeitung meiner Anträge und Förderung durch das JC.
Weiter erlaube ich mir mitzuteilen, dass ein schlafen auf einer Matratze auf dem Fußboden auch nicht gerade gesundheitsfördern für meinen Bewegungsapperat ist !!!
Bitte teilen Sie mir Ihre Entscheidung mit bis 03.08.2018

mit freundlichen Grüßen

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“