Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

Hier bitte für Urteile, Download Hinweise und Tipps einstellen. Bitte mit Quellenangabe.
Antworten
quinky
Benutzer
Beiträge: 783
Registriert: Mo 23. Feb 2009, 13:04

Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#1

von quinky » Mo 13. Jun 2016, 18:16

Im neuen Verschärfungsgesetz (Verbrechensgesetz) ab 1.8.2016 wird ja bei der Freibetragsrechnung die Werbungskostenpauschale von 15,33€ gestrichen. (sofern Grundfreibetrag überschritten ist)
Im Gesetz wird die Pauschale gestrichen, NICHT die Werbungskosten an sich.
JEDER hat durch seine Arbeit Werbungskosten = Kontoführungsgebühren, Portokosten, Briefumschlag usw. um den Verdienst bekanntzugeben (Gesetzeszwang!!) usw.
JEDER sollte bei Verdienst diese Kosten im einzelnen angeben, möglich MEHR als 15,33€!!!
JEDES Jobcenter MUSS diese Kosten anerkennen, da es zweifelsfrei arbeitsabhängige Kosten sind. Lediglich sind die Kosten BISHER pauschaliert worden und jetzt lediglich die Pauschale, NICHT die Absetzbarkeit, gestrichen worden!!!

Gruß
Ernie

P.S.
SOLLTE ein Jobcenter die Portokosten nicht akzeptieren, JEDE weitere Mitteilung über Verdienst per Brief mit der Aufschrift: "Porto zahlt Empfänger" versenden.
Da hier ein Gesetzeszwang der Versendung besteht, MÜSSEN auch die Kosten erstattet werden (bisher über die Werbungskostenpauschale abgedeckt)

Christoph
Moderator
Beiträge: 4114
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 13:44
Wohnort: OFW

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#2

von Christoph » Mi 15. Jun 2016, 20:48

JEDER hat durch seine Arbeit Werbungskosten = Kontoführungsgebühren, Portokosten, Briefumschlag usw. um den Verdienst bekanntzugeben (Gesetzeszwang!!) usw.
Nicht zwingend, noch gibt es kostenlose Konten und Lohnbelege könnten zusammen mit dem WBA oder kostenfrei über Jobcenterbriefkasten eingereicht werden.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43866
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#3

von Koelsch » Mi 15. Jun 2016, 20:52

Christoph hat geschrieben: Nicht zwingend, noch gibt es kostenlose Konten

Für ALG II Bezieher? Meines Wissens sind die doch alle an nicht unerhebliche monatliche Geldeingänge gebunden, die bei ALG II selten nur erzielt werden.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19374
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#4

von kleinchaos » Mi 15. Jun 2016, 20:53

Spaßkassen haben schon lange keine kostenlosen Konten mehr
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Christoph
Moderator
Beiträge: 4114
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 13:44
Wohnort: OFW

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#5

von Christoph » Mi 15. Jun 2016, 20:56

Auch für ALG2-Bezieher, Sparkasse hat hier noch ein kostenloses Basiskonto ohne Mindestgeldeingang, fragt sich allerdings wie lange.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43866
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#6

von Koelsch » Mi 15. Jun 2016, 21:13

Deswegen da hin umziehen - ich war da schon mal - is aber sehr lange her - und da bin ich dann wieder weg, weit, weit weg, gleich bis in die Emirate. :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6903
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#7

von Olivia » Do 16. Jun 2016, 08:56

Christoph hat geschrieben:noch gibt es kostenlose Konten und Lohnbelege könnten zusammen mit dem WBA oder kostenfrei über Jobcenterbriefkasten eingereicht werden.
Viele ALG II-Empfänger haben einen Schufa-Eintrag und können deswegen das Konto nicht so einfach wechseln, bzw. die neue Bank lehnt ein neues Konto einfach ab. Wie sich die neue Regelung mit dem Konto für jedermann bei einem Kontowechsel ab 19.6. auswirkt, muss abgewartet werden. Immerhin könnte die neue Bank argumentieren, dass ja schon ein Konto besteht, nämlich das bisherige.

Jobcenterbriefkästen sind nicht für alle kostenlos erreichbar. Viele haben eine weite Wegstrecke dorthin mit erheblichen Fahrtkosten.

Benutzeravatar
helz
Benutzer
Beiträge: 1091
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 14:25
Wohnort: Olen hullu ja nälkän

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#8

von helz » Sa 18. Jun 2016, 17:50

um zum jobcenterbriefkasten meines grauens zu kommen muß ich 5,20 € fahrkosten aufwenden. da sind 0,70 € briefporto wirtschaftlicher.
Love helz
choose to be me

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6903
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#9

von Olivia » Sa 18. Jun 2016, 23:33

Wieso sind Fahrtkosten zum Briefkasten mit Direkteinwurf eigentlich nicht geregelt? Ich denke da auch an die vielen Leistungsempfänger auf dem Land.

Man kann nur hoffen, dass die Briefe zu 0,70 € auch ankommen. Diese Briefe haben keinen Eingangsnachweis. Wünschenswert wäre eine Eingangsbestätigung des Jobcenters zu dem jeweiligen Schroftstück, sobald es im System erfasst wurde. Wieso geht das alles nicht?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43866
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#10

von Koelsch » Sa 18. Jun 2016, 23:36

Du kannst Fragen stellen :lachen1:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6903
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#11

von Olivia » Sa 18. Jun 2016, 23:41

:brilleputzen1: :ohnmacht:

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18401
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#12

von marsupilami » So 19. Jun 2016, 08:19

Olivia hat geschrieben:Wieso sind Fahrtkosten zum Briefkasten mit Direkteinwurf eigentlich nicht geregelt? Ich denke da auch an die vielen Leistungsempfänger auf dem Land.
Weil das koschtet!
Und nachdem die JC's schon nicht genug Geld für die eigene Verwaltung haben und es beim "Fördern" abzwacken, wo soll denn das Geld für Fahrten zum JC-Briefkasten herkommen? Abgesehen von dem Aufwand für die Buchungen!
Bei mir wären das jedes mal 5,40 €, die Bank will für ihre Dienste auch was (JC ist in dem Falle der Auftraggeber).
Olivia hat geschrieben:Man kann nur hoffen, dass die Briefe zu 0,70 € auch ankommen. Diese Briefe haben keinen Eingangsnachweis. Wünschenswert wäre eine Eingangsbestätigung des Jobcenters zu dem jeweiligen Schroftstück, sobald es im System erfasst wurde. Wieso geht das alles nicht?
Man kann den Eingang von Schroftstücken :unschuld: sehr wohl bestätigen, aber siehe oben: das koschtet.
Geld für Papier, Tinte, Schtrom für den Drucker, Kosten für die Ablage - also Archiv, .....
Beim einzelnen LB schlägt das nicht so dolle zu Buche, aber beim JC schon.

Das ist wie bei den Bewerbungen um Stellen.
Wenn da zehn Bewerbungen auf eine ausgeschriebene Stelle reinkommen, sind 10 Eingangsbestätigungen der Bewerbungsunterlagen eine Sache.
Wenn aber 1 (eine einzige) ausgeschriebene Stelle hunderte von Bewerbungen nach sich zieht und in der Personalabteilung eines mittelständischen Betriebes vielleicht 2,3, Leute arbeiten, was dann?
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29643
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#13

von Günter » So 19. Jun 2016, 08:42

Muss das nicht Schrottstuecken heissen?
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6903
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Wegfall Werbungskostenpauschale ab 1.8.2016

#14

von Olivia » So 19. Jun 2016, 09:39

Bild

Antworten

Zurück zu „Hinweise und Tipps der Benutzer“