Das elo-Forum rät zum Widerspruch

Hier können Fragen gestellt werden, die in den anderen Hilfethemen nicht passen.
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 5146
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#251

Beitrag von tigerlaw » Fr 14. Okt 2016, 22:21

Wampe hat geschrieben:
Koelsch hat geschrieben:Richterin weiß eben leider auch, wenn ich Recht gebe,
Kann sie ja gar nicht, hat sie keine gesetzliche Grundlage für.
Sie kann nur ans BVerfG vorlegen oder abweisen.
Letzteres ist weniger Arbeit.
Dann muss man in die Berufung (wenn es um mehr als 750 € geht [andererseits: Die Frage ist über einen BWZ hinaus virulent]), und dann kann man sich selber auf den steinigen Weg nach Karlsruhe machen.

Ich habe auch noch eine Klage hier liegen und weiß immer noch nicht den richtigen "Pack an" ... :1: :1:
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Benutzeravatar
marsupilami
fotoknipsender Spaßvogel
Beiträge: 24409
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#252

Beitrag von marsupilami » Mo 31. Okt 2016, 07:52

Ihr dürft mich für ein Weichei oder von mir aus auch Looser halten, ich werde diese Klagen nicht weiter verfolgen.

Bereits im Zuge der ersten Klage wurde eine Beschwerde beim LSG Stuttgart gegen die Verweigerung der Gewährung der PKH beim SG Stuttgart abgeschmettert.

Somit kann ich mir einen Gang zum LSG in dieser Sache sparen.

Also werde ich mich heute meiner Ablage widmen und diese Unterlagen einmotten.


Besten Dank für Zuspruch und Unterstützung.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 60522
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#253

Beitrag von Koelsch » Mo 31. Okt 2016, 08:05

Ich denke, das hat mit Weichei herzlich wenig zu tun. Ich hab auch keine Ahnung, wie man da weitermachen sollte.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 23655
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#254

Beitrag von kleinchaos » Mo 31. Okt 2016, 08:11

Die Richter an den SG wissen sehr genau, dass ihre Urteile so oder so zum LSG gehen. Das LSG hat keinen Bock und so kommste eben nie zum BSG und vor dort eben nicht zum BVerfG. So einfach sieht Rechtsprechung hierzulande aus, so einfach wird jeder Protest abgewürgt.

Die PKH bei meinem Bekannten ist auch noch nicht bewilligt. Obwohl der Richter schlüssige Argumente haben wollte, die wir ihm geliefert haben, inklusive der Beweise für die Verschleppung
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 37030
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#255

Beitrag von Günter » Mo 31. Okt 2016, 08:29

Tote Pferde sollte man nicht weiterreiten, es sei denn man ist Politiker.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
marsupilami
fotoknipsender Spaßvogel
Beiträge: 24409
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#256

Beitrag von marsupilami » Mo 31. Okt 2016, 08:33

@ kc: ich drück' Euch die Daumens, dass Ihr evtl. an einen engagierten Richter geraten seid. :Daumen:
Signatur?
Muss das sein?

schimmy
Benutzer
Beiträge: 4596
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#257

Beitrag von schimmy » Mo 31. Okt 2016, 14:22

@Marsu... Du hast es so gut es geht versucht und mehr kann man nicht machen und das hat rein garnichts mit Weichei oder Looser zu tun.

Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 9676
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#258

Beitrag von angel6364 » Mo 31. Okt 2016, 14:32

Marsu, ich wäre schon mit dem Weg überfordert gewesen, den Du gegangen bist. Da ich der Meinung bin, kein Weichei zu sein, kannst Du schon dreimal keins sein.
Bild

"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."

Wampe
Neuer Moderator
Beiträge: 1270
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#259

Beitrag von Wampe » So 15. Jan 2017, 20:34

Man sollte auch den Parallelthread im Elo-Forum im Auge behalten, gelegentlich kommen dort interessante Sachen zum Vorschein.
https://www.elo-forum.org/widerspueche- ... ost2160878

Wampe
Neuer Moderator
Beiträge: 1270
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#260

Beitrag von Wampe » Fr 11. Aug 2017, 03:09

Existiert irgendwo eine Übersicht, wieviel Alg2 im Schnitt an eine Einpersonen-BGen gezahlt wurde/wird ?
Also nicht nur der Regelsatz, sondern einschließlich KdU?
Besonders interessant sind die Jahre 2008 und 2013, weil da jeweils eine neue EVS erstellt wurde.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 60522
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#261

Beitrag von Koelsch » Fr 11. Aug 2017, 07:53

Ich vermute, dass Du das in den Statistiken der BA finden kannst

https://statistik.arbeitsagentur.de/Nav ... I-Nav.html
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Wampe
Neuer Moderator
Beiträge: 1270
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Das elo-Forum rät zum Widerspruch

#262

Beitrag von Wampe » Mi 9. Jan 2019, 20:54


Antworten

Zurück zu „Sonstige Hilfen“