Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

Hier können Fragen gestellt werden, die in den anderen Hilfethemen nicht passen.
Antworten
schimmy
Benutzer
Beiträge: 3749
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

#1

Beitrag von schimmy » Fr 8. Dez 2017, 11:57

Rechtsfolgenbelehrung_JC_Mitarbeiter.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 21975
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

#2

Beitrag von marsupilami » Fr 8. Dez 2017, 12:06

Ist ja ganz nett.

Aber ich hätte gerne als erstes mal eine Quelle dazu.

Nächster Punkt: man muss dann auch den Großen Gesäßmuskel in der Hose haben um das u.U. in 3 Gerichtsgängen mit vorne dran Widerspruch und eA durchzuziehen.

Und auch noch Glück haben mit den Richtern und Anwälten.

Und dann wird es dauern, bis man sein Geld auf Basis der Querelen bei Vorlage dieses Schriftstückes durch hat.
Bis dahin ist man/vrau verhungert.
Nach meiner Meinung.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34654
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

#3

Beitrag von Günter » Fr 8. Dez 2017, 12:22

Ohne den Quatsch zu ende gelesen zu haben, behaupte ich mal:

Jeder Bürger ist verpflichtet - Strafandrohungen hierzu stehen im StGB - sich an die Gesetze zu halten. Das gilt auch für SBs der JC. Das Problem ist der Nachweis des bewussten Verstoßes gegen Strafrechtsparagraphen.

Was dieses Pamphlet also bewirken soll, außer dass sinnlos Bäume sterben mussten erschließt sich mir nicht. Wenn ich dem SB sage, nach dem Sittenbild des christlichen Abendlandes oder wie die Fuzzis der C-Parteien das nennen, hast du mir gegenüber den Gnadenkübel der Nächstenliebe auszukippen, hat das die gleiche Wirkung. Nämlich keine.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22097
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

#4

Beitrag von kleinchaos » Fr 8. Dez 2017, 13:35

Wenn da nicht explizit die Rechte von Ausländern mitgenannt worden wären hätte ich an Reichis gedacht
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34654
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

#5

Beitrag von Günter » Fr 8. Dez 2017, 13:44

Bitte nenn doch das Verbrecherpack nicht immer verniedlichend Reichis. Da sehe ich dann im Kopfkino einen niedlichen Schlumpf mit Aluhut. Die sind nicht niedlich, die sind saugefährlich.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22097
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

#6

Beitrag von kleinchaos » Fr 8. Dez 2017, 14:03

Hast ja Recht
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Breymja
Benutzer
Beiträge: 2736
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:17

Re: Rechtsfolgebelehrung Jobcenter Mitarbeiter

#7

Beitrag von Breymja » Fr 8. Dez 2017, 17:30

Reichsbürger? Da kenn ich leider auch eine ganze Menge - ist hier voll im Trend.

Antworten

Zurück zu „Sonstige Hilfen“