Nebenkostenabrechnung 2017

Hilfe bei Fragen rund um Miete, Heizkosten etc. beim ALG II nach § 22 SGB II.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54679
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#51

Beitrag von Koelsch » Do 12. Jul 2018, 09:39

OK, wenn die verrechnen wollen, dann gibt's keine Kontonummer.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3813
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#52

Beitrag von schimmy » Fr 13. Jul 2018, 16:23

schimmy hat geschrieben:
Fr 29. Jun 2018, 17:14
Heute kam Post vom Jobcenter,da haben die sich arbeitstechnisch ja richtig überworfen und uns als BG einen Vorläufigen Änderungsbescheid zukommen lassen für den Monat August mit einer Kürzung der Leistung.

Begründung:

Es sind folgende Änderungen eingetreten:

Das Guthaben aus der Nebenkostenabrechnung 2017 in Höhe von 613,58 Euro, mindert gem. Paragraph 22 (3) SGB 2 die Aufwendungen für die Kosten der Unterkunft ab 08/2018 zu gleichen (drei) Teilen.

Das ist ja der normale Vorgang, oder wie seht ihr das ganze?

@Marsu... mit den zu gleichen (drei) Teilen ist gemeint die minderung des Schuldzins/Heizkosten/Nebenkosten auf Grund des Guthabens aus der Nebenkostenabrechnung 2017.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22251
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#53

Beitrag von kleinchaos » Fr 13. Jul 2018, 17:53

Genauso ist es richtig. Ohne Anhörung und Gedöns
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3813
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#54

Beitrag von schimmy » So 22. Jul 2018, 09:23

Hallo zusammen,

Kurzes Feedback...

Morgen sind es genau 4 Wochen her seit Abgabe der NK Abrechnung. Bisher habe ich noch kein weiteres Schreiben (Anhörung) erhalten seitens des Jobcenters bezüglich der Rückerstattung des Guthabens.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54679
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#55

Beitrag von Koelsch » So 22. Jul 2018, 09:26

4 Wochen, das ist für JC doch noch sehr nahe an sofort
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3813
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#56

Beitrag von schimmy » So 22. Jul 2018, 09:36

@Koelsch...

Also weiter abwarten was denn da wohl irgendwann Mal kommen mag.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54679
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#57

Beitrag von Koelsch » So 22. Jul 2018, 09:41

:jojo: :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3813
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#58

Beitrag von schimmy » Do 16. Aug 2018, 15:21

Hallöchen,

Das Jobcenter hat bisher noch nichts von sich hören lassen.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10687
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#59

Beitrag von Olivia » Do 16. Aug 2018, 15:31

Das ist seltsam. Da würde ich mal nachfragen, was denn nun ist.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54679
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#60

Beitrag von Koelsch » Do 16. Aug 2018, 15:38

Warum hast Du es so eilig, dem JC sein Geld zukommen zu lassen?

Bei so was steht ich auf dem Standpunkt je später desto schön
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10687
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#61

Beitrag von Olivia » Do 16. Aug 2018, 15:40

Na ja, eine Angelegenheit vom Tisch zu haben ist auch nicht schlecht. Sonst fällt sie einem später auf die Füsse.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3813
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#62

Beitrag von schimmy » Do 16. Aug 2018, 15:51

Koelsch hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 15:38
Warum hast Du es so eilig, dem JC sein Geld zukommen zu lassen?

Bei so was steht ich auf dem Standpunkt je später desto schön
Das Geld ist auf dem Konto und ich möchte den Fall einfach vom Tisch haben,das ist eigentlich alles, natürlich kann ich nur weiterhin abwarten.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22254
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#63

Beitrag von marsupilami » Do 16. Aug 2018, 17:10

Nö, weg damit.
Bevor die Bank auf die Idee kommt, Strafzinsen zu verlangen.

Aber schriftlich nachfragen.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34970
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#64

Beitrag von Günter » Do 16. Aug 2018, 21:41

Ohne Aktenzeichen keine Rückzahlung sonst verrechnen die das mit dem ersten Monat des neuen BWZ und dann ist richtig Kuddelmuddel.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54679
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#65

Beitrag von Koelsch » Do 16. Aug 2018, 21:51

So isses, erst muss das JC "Laut geben"
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3813
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#66

Beitrag von schimmy » Do 16. Aug 2018, 22:11

Ich warte dies bezüglich weiter ab, irgendwann wird sich das Jobcenter schon melden wegen dem Guthaben,wir als BG haben unsere Mitwirkungspflicht erfüllt.

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 4673
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Nebenkostenabrechnung 2017

#67

Beitrag von tigerlaw » Fr 17. Aug 2018, 18:53

:jojo: :jojo: :jojo:
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Antworten

Zurück zu „Kosten der Unterkunft (KdU) - ALG II/Hartz IV“