GruSi Bezieher in Heim

hier sollten Fragen eingestellt werden rund um Behindertenrechte und Rentenrecht
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56046
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

GruSi Bezieher in Heim

#1

Beitrag von Koelsch » Fr 10. Aug 2018, 20:12

GruSi Bezieher ist wegen schwerster Behinderung dauerhaft im Heim. Kosten werden vom Sozialamt übernommen, so weit so fein.

Heim ist etwa 5 Fahrstunden (Auto) entfernt vom Wohnort der Eltern, die gerade so am ALG II Bezug her schrappen, also knappe Bedarfsdeckung.

Frage: Muss das Sozialamt Besuchsfahrten der Eltern zu ihrem Kind zahlen, und wenn ja wie viele. Derzeit zahlt das Amt 1 Fahrt pro Monat, das Heim aber hält öftere Besuche für sehr ratsam und hilfreich für das Kind.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22659
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: GruSi Bezieher in Heim

#2

Beitrag von kleinchaos » Sa 11. Aug 2018, 06:27

Die Besuche können über das Persönliche Budget des Kindes finanziert werden, so eine Art Eingliederungsleistungen
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22857
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: GruSi Bezieher in Heim

#3

Beitrag von marsupilami » Sa 11. Aug 2018, 09:13

Gegenfrage: haben die Eltern denn schon beim Sozialamt schriftlich nachgefragt, mehr Fahrten bezahlt zu bekommen?
Mit der Begründung: Ärzte und Pfleger halten öftere Besuche für therapeutisch wichtig? Attest?

Und schriftlich - mit Begründung - Ablehnung bekommen?
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56046
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: GruSi Bezieher in Heim

#4

Beitrag von Koelsch » Sa 11. Aug 2018, 09:17

@ Marsu - Jein

Es wurde eine ausdrücklich, schriftlich vom Heim gewünschter "Sonderbesuch" beantragt und durchgeführt.

Antwort vom Amt: Da warten wir mal bis zum Jahresende, dann schaun mer mal, ob die bewilligten 12 Besuche für's Jahr "ausgeschöpft" wurden. Wenn nein, dann kann diese Zusatzfahrt u.U. übernommen werden.

Widerspruch dagegen läuft schon mal.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56046
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: GruSi Bezieher in Heim

#5

Beitrag von Koelsch » Do 16. Aug 2018, 15:36

bei diesem eLB war noch ein Widerspruch anhängig (war eLB durchgegangen und ich war davon ausgegangen, der sei längst entschieden)

Am Donnerstag letzter Woche daher beim GruSi-Amt "lang und breit und ausführlich" nachgefragt,
Widerspruch vom 24.08.2016 -
Aktenzeichen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erwarte Ihren Widerspruchsbescheid bis zum 31.8.2018 bei mir eingehend

Mit freundlichen Grüßen
und siehe da, heute war gelber Brief im Poschtchäschtle - dem Widerspruch wird stattgegeben = es kommen etwa € 500,00 vom Gruselamt. :bravo: :bravo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22659
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: GruSi Bezieher in Heim

#6

Beitrag von kleinchaos » Do 16. Aug 2018, 15:41

Und dann noch die Zinsen ...
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3973
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: GruSi Bezieher in Heim

#7

Beitrag von schimmy » Do 16. Aug 2018, 15:53

Das ist doch eine erfreuliche Nachricht.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22857
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: GruSi Bezieher in Heim

#8

Beitrag von marsupilami » Do 16. Aug 2018, 17:13

Fahrtkosten erstmal gedeckt.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56046
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: GruSi Bezieher in Heim

#9

Beitrag von Koelsch » Do 16. Aug 2018, 18:09

:jojo: :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 4829
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: GruSi Bezieher in Heim

#10

Beitrag von tigerlaw » Do 16. Aug 2018, 21:54

:Daumenhoch: :Daumenhoch: :Daumenhoch:
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35591
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: GruSi Bezieher in Heim

#11

Beitrag von Günter » Do 16. Aug 2018, 22:00

:bravo:
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Antworten

Zurück zu „Rechte von Behinderten und Rentnern“