Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

Bedarfsgemeinschaft, Haushaltsgemeinschaft und andere Gemeinheiten
Antworten
Battiste
Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 12:44

Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#1

Beitrag von Battiste » Di 11. Dez 2018, 14:25

Liebe Forumsteilnehmer, ich melde mich wieder einmal mit speziellen Fragen mit gro?em Dank f?r eure Aufmerksamkeit im Voraus.

Situation:
Ehemann, Ehefrau und Kind in einer BG.
- Vater selbstst?ndig und Aufstocker
- Kind im Kindergarten
- Frau studiert und macht Studentenjob ( ca. 450Euro pro Monat).

Vermittlungsvorschlag erhalten f?r Frau f?r 42 Stunden pro Woche.
Wie sollte man hier reagieren? Der Job kann ja nicht angenommen werden, folglich ist eine Bewerbung sinnlos.
Oder trotzdem bewerben damit man keinen ?rger bekommt?

Weitere Fragen zur gleichen Situation:
Sind jemandem solche ?hnlichen F?lle bekannt, ob hier z.B. andere F?rdergelder beantragbar sind, z.B. Wohngeld, Stipendien etc. Baf?g ist nicht m?glich. Sollte aber evt. trotzdem beantragt werden, damit man die Ablehnung vorzuweisen hat?
Ist der ALG2 Rechner vom Forum auch f?r diesen ungew?hnlichen Fall geeignet?

Habe ich die Berechnungslogik hier richtig verstanden (?):
Es werden nur die Bedarfe von Kind und Mann genommen. ( Somit ist die Miete und Lebenshaltung der BG zu zwei Drittel bezahlt)
Davon wird abgezogen Kindergeld und Einkommen Mann.
Einkommen Frau wird dazu gerechnet. Sobald dies h?her ist als der Satz, erhalten die anderen BG Mitglieder entsprechend weniger Leistungen.
Liegt das Einkommen der Frau unter dem Satz, so lebt die BG eben unter dem Lebensminimum, was theoretisch nicht grundgesetzkonform, aber doch Realit?t ist.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 12906
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#2

Beitrag von Olivia » Di 11. Dez 2018, 14:28

Bekommt die Frau denn auch Leistungen nach dem SGB II, trotzdem sie studiert?

Battiste
Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 12:44

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#3

Beitrag von Battiste » Di 11. Dez 2018, 14:46

Nein, Sie erh?lt als einzelne Person keine Leistungen. Bevor Sie studierte war das der Fall (vor Oktober). Im entsprechenden ?nderungsbescheid ist sie in der BG mit aufgelistet, aber es sind keine Zahlen unter Ihrem Namen eingetragen - ausser bei den Punkten mit der ?berschrift: "Zu ber?cksichtigendes Einkommen". Zus?tzlich steht im ?nderungsbescheid auch die Formulierung:"Aufgrund der eingereichten Immatrikulationsbescheinigung ihrer Partnerin besteht f?r diese ab dem 1.10.2018 kein Anspruch auf Leistungen nach SGB II.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 60593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#4

Beitrag von Koelsch » Di 11. Dez 2018, 15:02

Meines Erachtens müsste für Deine Frau ein Antrag auf Wohngeld möglich sein.
Der ALG II Rechner "packt" einen solchen leider Fall nicht.

Ansonsten würde ich mich der Form halber bewerben, aber in der Bewerbung deutlich machen, dass derzeit "Vollzeit" studiert wird.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
fotoknipsender Spaßvogel
Beiträge: 24442
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#5

Beitrag von marsupilami » Di 11. Dez 2018, 16:11

VV mit RFB?

Was ich nicht kapiere:
Die Frau erhält keine Leistungen, steht dem Arbeitsmarkt - durch Immatrikulationsbescheinigung dem Allgemeinen Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und bekommt trotzdem Vermittlungsvorschlag?

Ich würde mir vom JC schriftlich erklären lassen, warum ein Nicht-Leistungsbezieher sich auf VV bewerben muss, wo doch im Bescheid extra drinnesteht: keine Leistungen, weil immatrikuliert.

Dass ihr Einkommen zur Minderung der Leistungen an die anderen BG-Mitglieder herangezogen wird, ist ja nix Neues.

Wie wird eigentlich die KdU "verteilt"?
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 60593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#6

Beitrag von Koelsch » Di 11. Dez 2018, 16:15

Sehr berechtigte Fragen von Marsu.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 12906
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#7

Beitrag von Olivia » Di 11. Dez 2018, 16:16

Deswegen ja auch meine Frage nach dem Leistungsbezug. Entweder die Frau erhält Leistungen nach dem SGB II - dann unterliegt sie auch den Vermittlungsbemühungen. Als Studentin bekommt sie dagegen keine Leistungen, braucht sich logischerweise aber auch nicht bewerben (wie auch, wenn sie studiert).

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 37061
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#8

Beitrag von Günter » Di 11. Dez 2018, 18:16

Zumal sie auch - mangels Leistung - nicht sanktioniert werden kann.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
marsupilami
fotoknipsender Spaßvogel
Beiträge: 24442
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#9

Beitrag von marsupilami » Di 11. Dez 2018, 18:47

Könnte nicht das JC den aufstockenden Anteil der BG sanktionsbewehrt verpflichten auf die Nicht-LB-Anteil der BG einzuwirken, sich auf den Job zu bewerben?

:8:
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 60593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#10

Beitrag von Koelsch » Di 11. Dez 2018, 19:08

Nee Oli, da siehste zu schwarz ....... :arge: huch, war ja gar nicht Oli
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Battiste
Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 12:44

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#11

Beitrag von Battiste » Di 11. Dez 2018, 19:08

bzgl. #5
KdU wird so verteilt: 3 BG Mitglieder, Mann und Kind erhalten zwei Drittel der KdU.

VV ist ohne RFB und kommt auch aus einer anderen Stadt, also sowohl das Schreiben des JC als auch das Jobangebot.

Benutzeravatar
marsupilami
fotoknipsender Spaßvogel
Beiträge: 24442
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#12

Beitrag von marsupilami » Di 11. Dez 2018, 19:19

Battiste hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 19:08
bzgl. #5
KdU wird so verteilt: 3 BG Mitglieder, Mann und Kind erhalten zwei Drittel der KdU.
Okay, das ist normal und richtig.
Battiste hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 19:08
VV ist ohne RFB und kommt auch aus einer anderen Stadt, also sowohl das Schreiben des JC als auch das Jobangebot.
Aus einer anderen Stadt? - also andere Zuständigkeit?
Hat sie sich dort als arbeitsuchend gemeldet?

Das ginge, man/vrau kann sich als Arbeit suchend beim JC melden und kriegt dann Vermittlungsvorschläge.
Das hat nichts mit Leistungen beantragen/beziehen zu tun.
Da man keine Leistungen bezieht, kann das JC auch nicht sanktionieren.


Ansonsten:
Wenn ohne RFB, dann erst gar nicht reagieren.
Weder mit einer Bewerbung noch mit einer Rückmeldung an's JC.


Oder eben nachfragen: Zuständigkeit?
Warum überhaupt, beziehe keine Leistungen.
Signatur?
Muss das sein?

Battiste
Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 12:44

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#13

Beitrag von Battiste » Di 11. Dez 2018, 20:36

Ok, verstanden. Ja, andere Stadt und zwar ohne dass das jemand wollte. Es wäre der zweite grobe Datenschutzverstoß der Sachbearbeitung.
Danke an alle und bis dahin.
Zuletzt geändert von Battiste am Do 13. Dez 2018, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#14

Beitrag von kleinchaos » Di 11. Dez 2018, 21:11

Ich drösel mal bissel auf. Laut Gesetzesbuchstaben ist die Berechnung des ALG2 erstmal richtig. Die Frau ist Mitglied der BG aber nicht ALG2-Berechtigt. Somit erhält sie keine Leistungen, Miete durch 3 mal 2 ist korrekt.

VV aus einer anderen Stadt kommt so zustande: sie hatte ja vor ihrem Studium ALG2 bezogen, somit gab es auch ein Bewerberangebot in der Jobbörse. Dies wurde vom zuständigen JC nicht gelöscht. Jeder Arbeitgeber kann weiter darauf zugreifen. Dieser VV kommt so zustande: ein Arbeitgeber sucht einen Mitarbeiter, schaut in der Jobbörse nach, findet jemanden und klickt den an. Daraufhin bekommt der Stellensucher einen VV zugesant ohne RFB (ist immer so bei vom Arbeitgeber ausgelösten VV), er bekommt das von dem Jobcenter, bei dem das Stelenangebot eingereicht wurde.

Wohngeld ist nicht möglich, weil die Frau nicht mindestens 600€ verdient.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Battiste
Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 12:44

Re: Vermittlungsvorschlag Festanstellung Vollzeit für Student in der BG

#15

Beitrag von Battiste » Do 13. Dez 2018, 15:00

Klasse, verstanden. Danke kleinchaos.

Antworten

Zurück zu „Bedarfsgemeinschaft (BG) - ALG II/Hartz IV“