S 41 AS 276/18 ER Eilverfahren, einstweiliger Rechtsschutz

Antworten
Benutzeravatar
friys
Benutzer
Beiträge: 1168
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

S 41 AS 276/18 ER Eilverfahren, einstweiliger Rechtsschutz

#1

Beitrag von friys » Di 1. Jan 2019, 11:10

Wie Jobcenter gerichtliche Eilverfahren vermeiden können – und wie nicht! © 06.11.2018 Sozialberatung Kiel, RA H. Hildebrandt hat geschrieben:
Vor der Inanspruchnahme gerichtlichen Eilrechtsschutzes ist Behörden die Möglichkeit zu geben, ihr Verwaltungshandeln zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Hierzu ist den Sozialbehörden eine angemessene Frist zu gewähren, die – je nach Sachverhalt und Eilbedürftigkeit – zwischen einem halben Werktag (Sozialgericht Schleswig, Beschluss vom 07.11.2007, S 7 AS 770/07 ER) und zwei Wochen liegen kann.
Quelle: Wie Jobcenter gerichtliche Eilverfahren vermeiden können – und wie nicht!

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 23295
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: S 41 AS 276/18 ER Eilverfahren, einstweiliger Rechtsschutz

#2

Beitrag von marsupilami » Di 1. Jan 2019, 11:19

Überall fehlt Fachpersonal! :unschuld:
Signatur?
Muss das sein?

Peterpanik
Benutzer
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 08:03

Re: S 41 AS 276/18 ER Eilverfahren, einstweiliger Rechtsschutz

#3

Beitrag von Peterpanik » Di 1. Jan 2019, 11:52

:jojo: :jojo:

Antworten

Zurück zu „Diskussionsbeiträge zu Urteilen“