Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

hier sollten Fragen eingestellt werden rund um Behindertenrechte und Rentenrecht
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 58887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#1

Beitrag von Koelsch » Mi 2. Jan 2019, 19:47

In eigener Sache:

Muttern hat nun (endlich) eingesehen, dass sie für die Zuklunft einen Treppenlift im Haus braucht.

Habe heute die "Verleihung" eines Pflegegrads für sie beantragt.

Wenn Pflegegrad vorliegt, zahlt Pflegekasse einen Zuschuss von bis zu € 4.000 für den Treppenlift, die ich natürlich nur ungern liegen lassen würde.

Frage: Wenn ich jetzt bereits Angebote für Treppenlift einhole etc. , kann ich dann bereits jetzt auch den Übernahmeantrag an die Pflegekasse richten und ggf. eben auch bereits den "günstigsten" Treppenlift beauftragen und bekommt Muttern dann doch den Zuschuß, wenn Pflegekasse dann irgendwann mal mittem Kopp nickt?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 23354
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#2

Beitrag von kleinchaos » Mi 2. Jan 2019, 20:01

Pflegegrad gilt, wenn angekreuzt, ab Antragstellung. Angebote einholen kannst du immer. Aber bevor kein Pflegegrad bewilligt ist, würde ich noch keinen Auftrag auslösen.

Hat deine Mutter einen GdB?
Wenn ja, dann zahlt KV auch einen Investitionszuschuss in Höhe von bis zu 4000€ pro Maßnahme. Es gibt in Sachsen zB für Vermieter bzw Eigentümer auch noch bis zu 20000€ für einen Umbau/Kücheneinbau etc.

https://www.handicap-bazar.de/barrieref ... -zuschuss/
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 58887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#3

Beitrag von Koelsch » Mi 2. Jan 2019, 20:06

Nee GdB hat Muttern nicht .... und ich hab auch erhebliche Bedenken, dass sie bei der Prüfung durch den MdK "vernünftig" ist.

Veermutlich darf ich bei der Befragung ja nicht anwesend sein, und dann könnte Muttern also voller Stolz berichten, dass sie natürlich immer völlig allein die Treppe rauf und runter kommt, gar fröhlich, ok mit Rollator, spazieren sogar einkaufen geht, selbst kocht und stundenlang im Garten arbeitet etc. etc. etc.

Den resultierenden Pflegegrad kann ich mir dann mit sehr wenig Pfantasie vorstellen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 23354
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#4

Beitrag von kleinchaos » Mi 2. Jan 2019, 20:08

Natürlich darfst du anwesend sein, es sei denn deine Mutter möchte das nicht
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 58887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#5

Beitrag von Koelsch » Mi 2. Jan 2019, 20:10

Schon mal gut, wir sind da ja "im Training" für die Befragung. Und wenn ich dabei sitz, dann könnte das dann doch zur Vernunft anregen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 36661
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#6

Beitrag von Günter » Mi 2. Jan 2019, 20:28

Ich würde im Vorfeld mit der Pflegekasse abklären, ob du freie Firmenwahl hast, oder ob die mit festen Vertragspartnern (wie bei den Rollatoren) zusammen arbeiten.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 58887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#7

Beitrag von Koelsch » Mi 2. Jan 2019, 20:31

Mach ich, gute Idee
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

HarzerUrvieh
Benutzer
Beiträge: 380
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: Mittelgebirge

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#8

Beitrag von HarzerUrvieh » Do 3. Jan 2019, 10:41

Meine rollstuhlfahrende, private Kundschaft macht es in der Regel so, dass sie sich Angebote für die benötigten Hilfmittel/Baumaßnahmen einholen. Mit den Angeboten rollen sie dann bei der Stelle (meist die KV oder BG) vor, wo sie einen Antrag auf Hilfmittel bzw. Geld für Baumaßnahmen stellen können.

Der Einbau eines Treppenliftes ist für mich deshalb nicht vergleichbar mit einem Rollator, weil der Treppenlift einen Eingriff in die Bausubstanz darstellt. Während man einen Rollator jederzeit aus einem Haus entfernen kann, ist ein Treppenlift fest mit dem Gebäude verbunden.

Vielleicht auch mal nach gebrauchten Liften gucken? Manche Geräte werden leider nur kurzzeitig benutzt.

Bisher habe ich noch nicht gehört, dass eine Krankenkasse Vorgaben bzgl. der Dienstleister machte. Aber, jeder Jeck ist anders...

Olivia
Benutzer
Beiträge: 12289
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#9

Beitrag von Olivia » Do 3. Jan 2019, 11:14

Treppenlifte gibt es auch jede Menge im ADAC-Magazin.

Benutzeravatar
friys
Benutzer
Beiträge: 1324
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Richtige Reihenfolge bei Antrag auf Treppenlift?

#10

Beitrag von friys » Fr 4. Jan 2019, 12:51

Olivia hat geschrieben:
Do 3. Jan 2019, 11:14
Treppenlifte gibt es auch jede Menge im ADAC-Magazin.
VERIVOX macht nicht nur in Strom, Handytarife und Versicherungen, sondern bietet auch einen kostenlosen Angebotsvergleich von geprüften Treppenliftfachhändlern an. Auch wenn verivox als durchaus seriöses Vergleichsportal gilt, empfiehlt es sich immer, zu hinterfragen und im Kontext zu lesen. Schließlich beabsichtigen sie, eine Vermittlungsprovision zu verdienen.

Antworten

Zurück zu „Rechte von Behinderten und Rentnern“