EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
HarzerUrvieh
Forentroll
Beiträge: 1478
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#101

Beitrag von HarzerUrvieh »

Ich vermute mal:

- Unterstützung durch Kammer, Steuerberater oder andere betriebswirtschaftlich kompetente Personen wurde eingeholt, um dem "Coach" ein wenig unter die Arme zu greifen?
- kaufmännische Ausbildung, Weiterbildung und Fortbildung ist vorhanden?
- Einflussnahme auf den Bericht genommen, bevor dieser getippt wurde?
- die Qualifikation des Coaches wurde hinterfragt und dokumentiert?

In irgendeiner Kammer o.ä. wird die Person doch Mitglied sein. Da zahlt man Beiträge, damit die Kammer auch mal was für einen leistet. Was sie ja auch macht, wenn man danach fragt. Steuerberater ist vorhanden. Eventuell kann die Bank sogar was über die letzten Jahre sagen usw.
Nicht auf Spitzenniveau, aber immer besser als die JC & Co. KG...
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#102

Beitrag von keindurchblickmehr »

Da ich ja mit Sicherheit in den nächsten Tagen die Zuweisung zu dieser Maßnahme erhalten werde, stellt sich mir gerade folgende Frage.

Die wollen ja u.a. von mir die Steuererklärungen der letzten 2 Jahre. Und auch die Anlage EKS vorangegangener Bewilligungszeiträume und Kontoauszüge der letzten 6 Monate - die aktuelle EKS erhält das JC aber erst gegen Ende April von mir, da ich bis zu diesem Zeitpunkt die abschließende EKS abgeben muss.

Welche Unterlagen muss ich denen jetzt geben ? Ich denke mal, die Steuererklärungen gehen den nichts an, oder ?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 74863
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#103

Beitrag von Koelsch »

Bzgl. Steuererklärung/Steuerbescheid vermute ich mal, dass JC den Steuerbescheid durchaus verlangen darf, das ergibt sich für mich (leider) aus § 21 Abs. 4 SGB X.

Wenn das FA Auskunft geben muss, dann hat JC zunächst mal Dich um Auskunft "zu bitten", klappt das nicht, dann geht JC direkt an's FA
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#104

Beitrag von keindurchblickmehr »

Koelsch hat geschrieben: So 24. Feb 2019, 19:28 Bzgl. Steuererklärung/Steuerbescheid vermute ich mal, dass JC den Steuerbescheid durchaus verlangen darf, das ergibt sich für mich (leider) aus § 21 Abs. 4 SGB X.

Wenn das FA Auskunft geben muss, dann hat JC zunächst mal Dich um Auskunft "zu bitten", klappt das nicht, dann geht JC direkt an's FA
Ok, dann sollte ich sie ihm natürlich geben.

Und bei der EKS da nehm ich eben die 2 vorherigen, denn die aktuelle ist ja noch nicht fällig
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 74863
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#105

Beitrag von Koelsch »

So isses
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
HarzerUrvieh
Forentroll
Beiträge: 1478
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#106

Beitrag von HarzerUrvieh »

keindurchblickmehr hat geschrieben: So 24. Feb 2019, 19:07 Da ich ja mit Sicherheit in den nächsten Tagen die Zuweisung zu dieser Maßnahme erhalten werde, stellt sich mir gerade folgende Frage.

Die wollen ja u.a. von mir die Steuererklärungen der letzten 2 Jahre. Und auch die Anlage EKS vorangegangener Bewilligungszeiträume und Kontoauszüge der letzten 6 Monate - die aktuelle EKS erhält das JC aber erst gegen Ende April von mir, da ich bis zu diesem Zeitpunkt die abschließende EKS abgeben muss.

Welche Unterlagen muss ich denen jetzt geben ? Ich denke mal, die Steuererklärungen gehen den nichts an, oder ?
Wer will denn die "Steuererklärungen" sehen, JC oder der Coach?
Nur sehen oder wollen sie die Erklärungen in Kopie haben?
Die Steuererklärungen oder die Steuerbescheide?
Was wollen sie mit den Unterlagen? Sind diese Unterlagen für die Leistungsberechnung relevant oder kann man daraus ein Konzept für die Zukunft entwickeln?

Mag ja sein, dass das JC diese Unterlagen sowieso beim FA einholen kann, aber wozu denn? Ich würde mal davon ausgehen, dass das JC diese Unterlagen nciht ohne einen begründeten Verdacht vom FA einfordern kann, oder?

Ist vielleicht zu früh, für so viele Fragen. Noch ist ja nichts angefordert worden, oder?

Hast Du Unterstützung durch Deine IHK/HWK, einen Berater, einen BWLer in Freundeskreis, Hilfe von einer Vertretung Deines Berufsstandes o.ä.? Wenn nicht, dann vielleicht da mal drum kümmern, das könnte Deine/n Rücken/Position deutlich stärken. Nicht nur ggenüber dem JC/Coach sonder nauch für Dich selbst.
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Olivia
Benutzer
Beiträge: 16311
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#107

Beitrag von Olivia »

Der Coach will also praktisch die gesamte Unternehmensbuchhaltung zur Akte nehmen?
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#108

Beitrag von keindurchblickmehr »

Bis jetzt ist noch keine Zuweisung oder ähnliches da. Ich gehe davon aus, daß das morgen kommt.

Der Coach möchte zum Erstgespräch :

Unterlagen, die Ihr Geschäft beschreiben ( Werbezettel, Flyer, Prospekte .... )
Verträge, die mit ihren Kunden schließen (Beispiele oder Muster)
Mietvertrag für Geschäft/Laden
Lebenslauf
Kontoauszüge der letzen 6 Monate
Steuererklärungen der letzten 2 Jahre
BWA Vorjahr und laufendes Jahr
Planungen der nächsten 6 Monate
Aufstellung der Schulden
Aufstellung privater Aufwendungen
Businessplan soweit vorhanden
Aktueller Bewilligungsbescheid vom JC
Anlage EKS vergangener Bewilligungszeitraum ( sofern vorhanden)

Unterstützung - außer vom Engelchen - habe ich keine, wüsste auch grad nicht,wo ich mich da hin wenden könnte.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 74863
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#109

Beitrag von Koelsch »

Nimm mit, was Du greifbar hast. Ich würde da jetzt keine "Klimmzüge" machen.

private Aufwendungen gehen ihn nix an, BWA - hast Du denn sowas?

Steuererklärungen werden per ELSTER abgegeben, der Ausdruck sagt meines Erachtens herzlich wenig und mehr hat man nicht.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#110

Beitrag von keindurchblickmehr »

Koelsch hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 18:59 Nimm mit, was Du greifbar hast. Ich würde da jetzt keine "Klimmzüge" machen.

private Aufwendungen gehen ihn nix an, BWA - hast Du denn sowas?

Steuererklärungen werden per ELSTER abgegeben, der Ausdruck sagt meines Erachtens herzlich wenig und mehr hat man nicht.
BWA hab ich nicht, noch nie gehabt.

Steuerklärungen hab ich glaub nicht ausgedruckt. Ich nehm den Steuerbescheid, der sagt noch weniger :6: Den kann er gerne anschauen, dann nehm ich ihn wieder mit

Ich werd mal schauen, was ich mitnehm.

Ansonsten hab ich, das hab ich ja ganz vergessen, nen tollen Anwalt im Rücken. Der freut sich immer, wenn ich mich melde :8:
Olivia
Benutzer
Beiträge: 16311
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#111

Beitrag von Olivia »

Der Coach soll Dir unbedingt ein gutes Gutachten schreiben. Es kommt ganz auf den Coach an. Wie ist der denn so?
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#112

Beitrag von keindurchblickmehr »

Olivia hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 19:35 Der Coach soll Dir unbedingt ein gutes Gutachten schreiben. Es kommt ganz auf den Coach an. Wie ist der denn so?
Ich war ja noch nicht dort, ich kenn ihn noch nicht. Ich werde berichten, wenn da Erstgespräch war. Ich denke mal nicht, daß das JC ein positives Gutachten von ihm will, eher das Gegenteil. Ob ich das beeinflussen kann, weiß ich ja erst, wenn ich mit ihm gesprochen hab.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 29378
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#113

Beitrag von marsupilami »

Lebenslauf?
Will der Coach kdm einstellen?
Wird das ein Bewerbungsgespräch?

Wenn Lebenslauf, dann nur einen sehr groben.

Abgesehen davon kriegt der auch nur eine postalische Adresse.
Kein Telefon, händie, E-Mail-Addy, kein facebook oder sonst. "social-media".

Nein!
Signatur?
Muss das sein?
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#114

Beitrag von keindurchblickmehr »

marsupilami hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 20:02 Lebenslauf?
Will der Coach kdm einstellen?
Wird das ein Bewerbungsgespräch?

Wenn Lebenslauf, dann nur einen sehr groben.

Abgesehen davon kriegt der auch nur eine postalische Adresse.
Kein Telefon, händie, E-Mail-Addy, kein facebook oder sonst. "social-media".

Nein!
Danke Marsu,

aber wie soll ich das begründen, daß er keine Handy-Nummer (Festnetz gibts nicht) oder Email Adresse von mir bekommt ? Das andere bekommt er sowieso nicht
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 29378
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#115

Beitrag von marsupilami »

Frag ihn doch, wozu er die Nr. von Dir braucht?
Um dem JC das Gutachten zu schicken?

Wenn er/sie Fragen hat, darf er/sie postalisch stellen.
Und Du wirst sie dann auch nur postalisch beantworten.

Ansonsten gilt Datenschutz und Du willst aufgrund schlechter Erfahrung eben nicht Deine Kontaktdaten mit der Gießkanne verteilen.

Denn es gilt im Prinzip auch hier: Gesagtes ist "Gone by the wind!".
Er ist im Auftrag des JC tätig!! Er bekommt sein Geld vom JC und nicht von Dir!!
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 74863
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#116

Beitrag von Koelsch »

E-Mail würde ich ihm geben, Telefon etc. aber nicht. Einfach erklären, nach Deinen Erfahrungen muss alles im Zusammenhang mit JC "halbwegs beweisbar" sein. Für Mail ist das gegeben, für Telefon nicht.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#117

Beitrag von keindurchblickmehr »

marsupilami hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 20:10 Frag ihn doch, wozu er die Nr. von Dir braucht?
Um dem JC das Gutachten zu schicken?

Wenn er/sie Fragen hat, darf er/sie postalisch stellen.
Und Du wirst sie dann auch nur postalisch beantworten.

Ansonsten gilt Datenschutz und Du willst aufgrund schlechter Erfahrung eben nicht Deine Kontaktdaten mit der Gießkanne verteilen.

Denn es gilt im Prinzip auch hier: Gesagtes ist "Gone by the wind!".
Er ist im Auftrag des JC tätig!! Er bekommt sein Geld vom JC und nicht von Dir!!
Ich denke, er wird sagen, zur Terminvereinbarung. Er will ja so wie das vom JC gehört habe, auch meine Ladenräume besichtigen. Da hat sich das JC ja so drüber aufgeregt, weil ich das denen nicht erlaubt habe.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 74863
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#118

Beitrag von Koelsch »

Das geht doch am Besten über e-mail :zwinker:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#119

Beitrag von keindurchblickmehr »

Koelsch hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 20:20 Das geht doch am Besten über e-mail :zwinker:

Da hast du auch wieder Recht
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 39772
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#120

Beitrag von Günter »

Sozialdaten nur soweit sie zur Erfüllung derer gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich sind. Geschäftsgeheimnisse gehören zu den Sozialdaten.

https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbi/35.html

https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbx/67a.html
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Olivia
Benutzer
Beiträge: 16311
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#121

Beitrag von Olivia »

Hat der Coach seine Anforderungsliste bezüglich der Firmendaten schriftlich übermittelt?

Im Anschluss an das Einzelcoaching wird es eine bestimmt eine Gruppenberatung geben. Die Kleingruppen ziehen sich über mehrere Wochen/Monate.
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#122

Beitrag von keindurchblickmehr »

Olivia hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 21:51 Hat der Coach seine Anforderungsliste bezüglich der Firmendaten schriftlich übermittelt?

Im Anschluss an das Einzelcoaching wird es eine bestimmt eine Gruppenberatung geben. Die Kleingruppen ziehen sich über mehrere Wochen/Monate.
Nein, ich habe nur einen ausgedruckten Flyer vom JC bisher erhalten. Da steht eben drin, was man zum Erstgespräch alles an Unterlagen mitbringen soll.
Es gibt nur Einzelcoaching. Sind alles einzelne Module. Das erste Modul dauert lt. JC 1 Monat, es soll wohl 2 kurze Termine in der Woche geben, die sich aber nach meiner Selbstständigkeit richten ... wie gesagt, mehr weiß ich auch noch nicht.
Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 11257
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#123

Beitrag von angel6364 »

Schubs doch mal den Flyer hier rein.
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."
keindurchblickmehr
Benutzer
Beiträge: 1746
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:51

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#124

Beitrag von keindurchblickmehr »

angel6364 hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 22:00 Schubs doch mal den Flyer hier rein.
morgen früh .. mein Drucker scannt endlich wieder ...aber nur im Laden
Olivia
Benutzer
Beiträge: 16311
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: EGV-Vorschlag des JC für eine Selbstständige

#125

Beitrag von Olivia »

Je nachdem wie viel Teilnehmer zugewiesen wurden, könnte es sein, dass man während der Einführungsveranstaltung des Massnahmeträgers ein Wahlrecht hat, was den Coach aus dem angebotenen "Pool" angeht. Da gilt es dann, sich sofort den auszusuchen, der am besten zum Unternehmen passt! Bei der Einführungsveranstaltung könnten sich die Coaches eventuell kurz vorstellen, anhand dessen müsste dann entschieden werden.
Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“