EKS Zeile C10, C11

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

EKS Zeile C10, C11

#1

Beitrag von axels11 » Di 10. Sep 2019, 10:07

Hallo zusammen

Wo finde ich in dem abschließenden Bescheid die Beträge, die ich bei der ab. EKS in die Zeilen .... eingegeben habe???

C10 Ausgaben für die Fahrt zur Betriebsstätte
C11 Entstehen Ihnen Mehraufwendungen für Verpflegung wegen einer täglichen Abwesenheit von mindestens.

Beste Grüße,
Axell

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#2

Beitrag von Koelsch » Di 10. Sep 2019, 12:04

Dies müsste sich aus der Berechnung der Freibeträge ergeben, wenn Dein Gewinn höher als € 400 und die genannten Beträge höher als € 70,00 sind.

Beispiel (Gewinn höher als € 400)

€ 220,00 / Monat Fahrt zur Betriebsstätte
€ 102,00 = 17 Tage/Monat x € 6 Mehraufwand
€ 322,00 Gesamt
€ 100,00 Grundfreibetrag
€ 222,00 Einkommenbereinigung

Im Bescheid müsste also irgendwo entweder € 322,00 oder € 100 und € 222 auftauchen. Frag mich nicht, was da als Text beisteht. :1:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#3

Beitrag von axels11 » So 15. Sep 2019, 13:15

Danke Kölsch

Davon steht in allen meinen Bescheiden nichts.

Kurz mal eine andere Frage.
In meiner ab. EKS gab ich einen Gewinn von 7052 € an.
Im ab. Bescheid wurde folgendes gerechnet. Ich nehme nur die runden Beträge.

Brutto / Netto
1175 €
abz. Freibetrag a. d. Erwerbseink.
297 €
zu ber. Gesamteink.
877 €

Die Berechnung sollte stimmen, aber es steht dort nichts von meinen Fahrtkosten ( 3 km einfache Strecke, 6 Tage die Woche)
Zudem war ich einen Tag länger als 12 Stunden von meiner Firma entfernt, diese 12 Euro stehen auch nirgends.

Ich glaube, die haben die ganzen Jahre meine Fahrtkosten einfach überlesen und ignoriert.

Vielen Dank im Voraus

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#4

Beitrag von Koelsch » So 15. Sep 2019, 14:46

6 x 3 x 4,5 Wochen/Monat x 0,2 Cent = € 16,20 also sehr deutlich unter Grundfreibetrag
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#5

Beitrag von axels11 » So 15. Sep 2019, 14:54

Danke Kölsch

Ich lese aus deiner Antwort, dass meine täglichen Fahrten in die Firma durch den Grundfreibetrag abgedeckt sind.
Die 12 € Mehraufwand für den einen Tag dann wohl auch.

Korrekt?

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 5418
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: EKS Zeile C10, C11

#6

Beitrag von tigerlaw » So 15. Sep 2019, 15:21

Bei mehr als 12 Stunden gibt es aber nur 6 € Pauschbetrag,vgl Paragraph 6 ALG-II-VO!
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#7

Beitrag von axels11 » So 15. Sep 2019, 15:50

Stimmt, ich hatte mich verschrieben bei dem Mehraufwand.

Nochmal meine Frage, die Fahrtkosten müssen in dem ab. Bescheid nicht extra aufgeführt werden, da sie mit dem Grundfreibetrag abgedeckt sind, richtig??

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#8

Beitrag von Koelsch » So 15. Sep 2019, 16:04

Richtig
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#9

Beitrag von axels11 » So 15. Sep 2019, 16:06

Danke

Olivia
Benutzer
Beiträge: 13857
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: EKS Zeile C10, C11

#10

Beitrag von Olivia » So 15. Sep 2019, 23:03

Hallo Axel, Du kannst in Teil C übrigens auch Altersvorsorge absetzen.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#11

Beitrag von axels11 » Mo 16. Sep 2019, 07:15

[quote=Olivia post_id=528458 time=1568581406 user_id=3692]
Hallo Axel, Du kannst in Teil C übrigens auch Altersvorsorge absetzen.
[/quote]


Das habe ich immer gemacht, nur hat das nie einen Einfluss auf meine Endbescheide gehabt
Es wurden nur die 100 €, 20 % und 10 % als Grundfreibetrag abgezogen und mehr nicht.

Ob das so korrekt war weiß ich nicht, bin ja kein Sachbearbeiter.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#12

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Sep 2019, 08:26

Nein, das ist u.U. nicht korrekt. Dazu aber müsste man konkrete Zahlen kennen = was steht in welcher der C-Positionen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#13

Beitrag von axels11 » Mo 16. Sep 2019, 08:37

C4 b 51 €
C5 133 €
C10 a 3 km
b 6

Olivia
Benutzer
Beiträge: 13857
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: EKS Zeile C10, C11

#14

Beitrag von Olivia » Mo 16. Sep 2019, 09:48

C4 b ist zu niedrig. Du kannst den vollen Beitragssatz vom Gewinn absetzen, d.h. das Jobcenter müsste in Deinem Fall pro Monat 218,61 € anerkennen.

Die Absetzung der Kfz-Haftpflichtversicherung fehlt auch. Wurde die einfach unter den Tisch fallen gelassen?

Die Fahrten zur Betriebsstätte müssten eigentlich "on top" kommen, wenn die Altersvorsorge richtig geleistet und anerkannt worden wäre.

Frage: Hat das Jobcenter dazu eine ausführliche und korrekte Beratung geleistet? Der Grundsicherungsträger ist nämlich verpflichtet, zumindest in wesentlichen Fragen über die Ansprüche aufzuklären. Die Altersvorsorge gehört auf jeden Fall dazu. Wurde die Beratung und Information unterlassen, ergibt sich ein rückwirkender Herstellungsanspruch.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#15

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Sep 2019, 09:49

Die 51 und 133 monatlich?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#16

Beitrag von axels11 » Mo 16. Sep 2019, 10:01

Die Frage kann ich dir nicht beantworten.
Anbei der Bescheid mit den zahlen.

[attachment=0]2019.jpg[/attachment]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#17

Beitrag von axels11 » Mo 16. Sep 2019, 10:02

[quote=Koelsch post_id=528479 time=1568620183 user_id=2]
Die 51 und 133 monatlich?
[/quote]


51 monatlich
133 halbjährlich

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#18

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Sep 2019, 10:27

Damit wäre dann der Bescheid falsch:

Es wäre zusätzlich zum Freibetrag zu rechnen

€ 51,00
€ 27,66 = Haftpflicht monatlich
€ 16,20 = Fahrtkosten
€ 30,00 Versicherungspauschale

Gesamt also € 124,86 minus € 100 Grundfreibetrag. Fehlen als € 24,86 als "Ausgabe" im Bescheid. Macht aber den Braten nicht fett, auch damit kämst Du nicht zu einem Anspruch.

Olis Hinweis zur Altersvorsorge ist korrekt - aber nur wenn Du den Betrag tatsächlich zahlen würdest. Fiktive Beträge sind nicht absetzbar
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 13857
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: EKS Zeile C10, C11

#19

Beitrag von Olivia » Mo 16. Sep 2019, 10:31

Würde der "Braten fett werden", wenn volle Altersvorsorge geleistet worden wäre?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#20

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Sep 2019, 10:56

Würde m.E. immer noch nicht reichen, Bedarfsüberdeckung doch € 240,??
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#21

Beitrag von axels11 » Mo 16. Sep 2019, 22:20

Danke EUCH.
Ich erst vor einer halben Stunde aus der Werkstatt gekommen.

Ich zahle jeden Monat den Betrag von 51 € in meine Kapitallebensversicherung ein.
Der Bescheid den ich hier hochgeladen habe betrifft einen Bewilligungszeitraum von vor einem Jahr, die haben das erst jetzt berechnet.

Wie schon geschrieben, die Lebensversicherung Beiträge, Fahrtkosten in die Firma und KFZ Haftpflicht, sind bis auf wenige Cent immer gleich geblieben und diese wurden in all meinen Bescheiden nicht mit eingerechnet. Jedenfalls kann ich es nicht rauslesen und wir reden hier von mindestens 2 Jahren in denen ich Gewinne erwirtschaftet habe.

Aktuell muß ich für diesen o. g. Bescheid knapp 80 Euro zurückzahlen.


Was mache ich nun, wenn mir doch noch Geld zu steht??

Wampe
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: EKS Zeile C10, C11

#22

Beitrag von Wampe » Mo 16. Sep 2019, 22:22

Überprüfungsantrag stellen, das geht noch rückwirkend bis 01.01.2018.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#23

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Sep 2019, 22:32

Wie gesagt, aus den vorgelegten Zahlen sehe ich keinen offenen Anspruch
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 76
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: EKS Zeile C10, C11

#24

Beitrag von axels11 » Mo 16. Sep 2019, 22:37

Kölsch, ich verstehe deine Aussage leider nicht.
Erkläre es mir bitte verständlicher.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 64494
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: EKS Zeile C10, C11

#25

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Sep 2019, 22:44

Laut dem von Dir etwas weiter oben eingestellten Bescheid verdienst Du € 240,74 zu viel. Die nicht berücksichtigten Kosten belaufen sich aber nur auf € 24,86, also selbst wenn die anerkannt würden, würdest Du immer noch ca. 215 € zu viel verdienen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“