Inkasso fordert während Klageverfahren

Antworten
HarzerUrvieh
Fleißige/r Benutzer/in
Beiträge: 2382
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Inkasso fordert während Klageverfahren

#1

Beitrag von HarzerUrvieh »

Hallo zusammen,

seit Sommer 2019 habe ich den abschließenden Bescheid, dann Widerspruch, dann Klageverfahren.

Das Inkasso hat kurz nach dem Bescheid seine Forderung genannt. Darauf hin habe ich das Inkasso und das JC über meinen kommenden Widerspruch informeirt, seit dem war Ruhe (Inkasso).

Heute, Sommer 2021, plätschert das Klageverfahren so vor sich hin und das Inkasso erinnert an seine angebliche Forderung, mit Fristsetzung 14 Tage.

Was sollte ich machen, um das Inkasso wieder einzubremsen?
Macht es Sinn, das SG darum zu bitten, dass JC und damit das Inkasso einzubremsen? Oder, wie gehabt direkt das JC und Inkasso anschreiben?

Ich finde es relativ grenzwertig und "unrecht", dem Kläger auch damit wieder auf den Beutel zu gehen. Aber, eigentlich habe ich auch nichts anderes erwartet ;-)

Vielen Dank für eure Unterstützung!

P.S.: ich war mir nicht sicher, welches Unterforum ich wählen sollte und habe mich dann an "Klage und sonstige Möglichkeiten, sich zu wehren" orientiert. Bei Bedarf bitte verschieben. Danke!
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Benutzeravatar
marsupilami
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 31644
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#2

Beitrag von marsupilami »

JC ist eigentlich egal, die tun eh nix nach dem Motto "nicht unsere Baustelle".

Inkasso informieren, dass das Verfahren mit Aktenzeichen xy läuft.
SG informieren, dass Inkasso mit den Hufen scharrt, das nervt, man möge doch bitte ....
Signatur?
Muss das sein?
Knipsibunti
Benutzer/in
Beiträge: 945
Registriert: Di 2. Jul 2019, 14:48

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#3

Beitrag von Knipsibunti »

Oder wie ich es gemacht habe:
Dem Rechtsanwalt das Schreiben zugesendet, der hat sich gefreut, weil er ohne großen Aufwand Geld verdienen konnte.
Bei mir kam auch das Inkasso inmitten des Klageverfahrens.

Das Jobcenter wäre verpflichtet, dem Inkasso mitzuteilen, dass aufgrund des laufenden Verfahrens die Forderung nicht eingetrieben werden darf. Leider versäumen das die Jobcenter offenkundig ganz gerne, so dass das Inkasso von sich aus tätig wird.
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 41981
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#4

Beitrag von Günter »

Sehe ich wie marsu.

Schreiben an Inkasso Klage gegen den abschl Bescheid läuft mit dem Aktenzeichen ..... Ich solidarisiere mich mit dem schwäbischen Lebensmotto. "Mir gäbe nix."
Warnhinweis: Einige meiner Beiträge können Spuren von Ironie enthalten.

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Olivia
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 17421
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#5

Beitrag von Olivia »

Angeblich kann nur das Jobcenter eine Inkassosperre setzen, so war mal die Auskunft an der Hotline.
Benutzeravatar
marsupilami
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 31644
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#6

Beitrag von marsupilami »

Angeblich.
Ist das Zauberwort.

Ich und viele andere auch haben die Erfahrung gemacht, dass JC und Inkasso nach dem ersten Auftrag an das Inkasso nicht mehr kommunizieren.
Oft genug nichtmal dann, wenn bereits im Widerspruchsverfahren dem Widerspruch stattgegeben wird.

Andersherum habe ich noch nie gehört/gelesen, dass das Inkasso rumzickt, wenn man dem nachweist:
es läuft Widerspruch bzw. Klage.
Kopie des Widerspruchs beilegen oder Aktenzeichen, dann halten die für gewöhnlich die Füsse still.
Für gewöhnlich.

Hier durften wir erfahren, dass die dann doch ab und an mal nachfragen: wie ist der Stand der Dinge?
Und siehe da: sie fragen nicht beim JC nach, oder bei Gericht, nein, sie fragen beim Schuldner nach.
Der ist evtl. ja eingeschüchtert und zahlt.
Signatur?
Muss das sein?
Knipsibunti
Benutzer/in
Beiträge: 945
Registriert: Di 2. Jul 2019, 14:48

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#7

Beitrag von Knipsibunti »

Mir wurde im Telefongespräch mit dem Inkasso zwar damals eine Mahnsperre für 2 Wochen zugesagt, allerdings ebenfalls erklärt, dass das Jobcenter eine Mahnsperre setzen muss und ich selbst dazu nichts beitragen könne, auch an der Zusendung oder Übermittlung des Aktenzeichens war das Inkasso nicht interessiert. Das müsse das Jobcenter machen. Letztlich war es dann der Anwalt, der das Problem gelöst hat.
Olivia
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 17421
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#8

Beitrag von Olivia »

So war auch meine Auskunft an der Hotline. Nur das Jobcenter kann eine Mahn- und Inkassosperre setzen.
HarzerUrvieh
Fleißige/r Benutzer/in
Beiträge: 2382
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#9

Beitrag von HarzerUrvieh »

Vielen Dank für eure Unterstützung und die Erfahrungsberichte.

Da ich in diesem Verfahren nicht durch einen RA vertreten werde, informiere ich das Inkasso selbst und kostenfrei ;-)
Bisher habe ich mit Inkasso-Indianern gute Erfahrungen gemacht...
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Olivia
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 17421
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#10

Beitrag von Olivia »

:Daumen:
Benutzeravatar
marsupilami
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 31644
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Inkasso fordert während Klageverfahren

#11

Beitrag von marsupilami »

:Daumen:
Signatur?
Muss das sein?
Antworten

Zurück zu „Widerspruch, Klage und sonstige Möglichkeiten, sich zu wehren“