Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 73759
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#1

Beitrag von Koelsch »

man sieht, manchmal arbeitet das JC auch recht flott. Nachgerechnet hab ich aber noch nicht.
200909Verzinsung2011-I_ano.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
Pegasus
Update-Chefin
Beiträge: 9799
Registriert: So 19. Okt 2008, 12:31

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#2

Beitrag von Pegasus »

:bravo: aber erst mal verifizieren.
In jeden Stein, in jeden Ast, in jeden Tier ist Leben wie in Dir selbst" Lever dod als slav"
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 6214
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#3

Beitrag von tigerlaw »

Kölsch hat nur die erste Seite veröffentlicht, mir liegt auch die zweite Seite mit dem Berechnungsbogen vor.

Ich denke, dass das eine Tabellenkalkulation ist, das Ergebnis dürfte dann zutreffend sein. Die Eingabeparameter stimmen jedenfalls.
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 73759
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#4

Beitrag von Koelsch »

Dann aber vielleicht noch erwähnen:

Laut dieser Tabelle gingen alle Unterlagen ein in 8/2011, die Leistungszahlung erfolgte dann schon in 7/2020
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 6214
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#5

Beitrag von tigerlaw »

Noch etwas näher:

EKS, viele Ausgaben mit teils abstrusen Argumenten abgelehnt, --> Ertrag deckte Bedarfe angeblich mehr als ausreichend ab.

Im Klageverfahren hat JC schließlich noch einmal nachgerechnet, kam zum Ergebnis, dass die Ausgaben doch angesetzt werden könnten --> Originäre Bewilligung. JC hat Leistungsbescheide erlassen, wir haben das als "Anerkenntnis" gewertet. Jetzt also auch Zins-VA.

So weit, so gut. Nur - JC weigert sich, die KK-Beiträge zu zahlen. Wir hätten in einem Schriftsatz darauf verzichtet, die KV-Beiträge einzuklagen.

Der Sachbearbeiter der Widerspruchsstelle ist aber ein "dreckiges A***** der Sondergüte!!!" :kotz: :kotz: :kotz:

Denn ich hatte formuliert:
Welche Beträge der Kläger an die KV/PV gezahlt hat, ist nicht relevant: Da er (überhaupt) leistungsberechtigt war, muss der Beklagte ihn bei der Techniker-KV gemäß § 5 I Nr. 2a SGB V (und entsprechend im SGB XI) nachversichern. Die vom Kläger seinerzeit gezahlten KV/PV-Beiträge wird ihm die TK alsdann erstatten.
Und wenn der Kläger seinerzeit nicht die KV/PV-Beiträge gezahlt gehabt hätte, dann hätte er ganz sicher nach § 16 IIIa SGB V von der KV nur noch Notfallbehandlung in Anspruch nehmen dürfen!
Aus dem Anerkenntnis kann ich keinen Zwangsvollstreckung einleiten, etwa auf Abführung der Beiträge durch das JC an die TK, das gibt das Gesetz nicht her --> also muss Widerspruch und ggf Klage gegen TK erhoben werden auf Verpflichtung, die Beiträge vom JC anzufordern.

Vor mehreren Jahren wurde über einen anderen BWZ ein Vergleich getroffen über eine (recht geringe) originäre SGB-II-Berechtigung, und da hatte das JC eine Nachversicherung durchgeführt!
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 29075
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#6

Beitrag von marsupilami »

Mal ganz doof gefragt:
JC hätte zahlen müssen in 2011 - gerichtlich festgestellt in 2020.
Jetzt bequemt sich das JC "auf Antrag" Zinsen zu zahlen?
Ist so eine Zinszahlung normalerweise nicht Bestandteil des Urteils?
Oder schon gleich im Nachzahlungen betreffenden Gesetz vorgesehen?
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 73759
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#7

Beitrag von Koelsch »

Nur wenn die Zinsen beantragt werden, dann werden die auch gezahlt
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 29075
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#8

Beitrag von marsupilami »

Kann man das nicht gleich in der Klage mit unterbringen?
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 73759
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#9

Beitrag von Koelsch »

:1:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 6214
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#10

Beitrag von tigerlaw »

Könnte man sicherlich, hatten wir allerdings nicht getan. Immerhin war es aber auch so, dass die Klage bereits im August 2012 eingereicht wurde.

Den Antrag hatten wir zuletzt auch deshalb zuerst einmal nicht gestellt, um das "Klima nicht zu gefährden".
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 39469
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#11

Beitrag von Günter »

um das "Klima nicht zu gefährden".

war ja dann auch ein voller Erfolg :totlach: :totlach: :totlach:
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Wampe
Moderator
Beiträge: 4633
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#12

Beitrag von Wampe »

marsupilami hat geschrieben: Mo 14. Sep 2020, 08:18Oder schon gleich im Nachzahlungen betreffenden Gesetz vorgesehen?
:jojo: :jojo:
---> § 44 SGB I
Wird von den JC aber nur "auf Antrag" beachtet.
"Neun Zehntel des Universums bestehen aus Bürokratie."
Terry Pratchett in der "Der Zeitdieb"

Wer mit der Nutzung der verschiedenen Forenfunktionen unsicher ist, findet hier einige Anleitungen und einen Thread zum Üben.
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 26256
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#13

Beitrag von kleinchaos »

Entschädigung wegen überlanger Verfahrensdauer beantragen. Zusätzlich
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 6214
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#14

Beitrag von tigerlaw »

Nee, wir waren immer am Fingerhakeln, die Akte hat nicht - durch Verschulden des Gerichts - auf Eis gelegen!
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 26256
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#15

Beitrag von kleinchaos »

Schade
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
topas
Benutzer
Beiträge: 299
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:52

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#16

Beitrag von topas »

ich freue mich das "Ihr" erfolgreich wart. sehr schön
venceremos
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 29075
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Schnelle Bearbeitung durch das JC .... oder so

#17

Beitrag von marsupilami »

Genau.
Signatur?
Muss das sein?
Antworten

Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“