Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

Hilfe bei Fragen rund um Miete, Heizkosten etc. beim ALG II nach § 22 SGB II.
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#1

Beitrag von Andrea74 »

Guten Abend,

Wir sind im Besitz einer Eigentumswohnung und jetzt hat sich unsere Hausgeldvorauszahlung von 283€ auf 303€ Pro Monat erhöht, ist es sinnvoll die Erhöhung dem Jobcenter zu melden?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#2

Beitrag von Koelsch »

Ja, auf jeden Fall. Wenn ich "wir" höre und den Betrag sehe, dann sehe ich gute Chancen, dass JC zahlen muss.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#3

Beitrag von Andrea74 »

Koelsch hat geschrieben: Sa 4. Jan 2020, 18:36 Ja, auf jeden Fall. Wenn ich "wir" höre und den Betrag sehe, dann sehe ich gute Chancen, dass JC zahlen muss.
Recht herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Dann werden wir die Erhöhung mitteilen.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#4

Beitrag von Koelsch »

Nicht nur mitteilen, sondern Antrag auf Übernahme stellen - nicht dass ein JC Mitarbeiter das mistversteht :unschuld: :unschuld: :zwinker:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 28796
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#5

Beitrag von marsupilami »

Ja natürlich mitteilen und Übernahme beantragen.

Ihr müsstet ja sonst die 20 Ocken mehr aus dem Regelsatz stemmen!
Signatur?
Muss das sein?
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#6

Beitrag von Andrea74 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die Übernahme der Erhöhung von der Hausgeldvorauszahlung von 283 Euro auf 303 Euro.

Mit freundlichen Grüßen



Könnte man das so Schreiben ???
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 28796
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#7

Beitrag von marsupilami »

So wie Du die Übernahme der Hausgeldvorauszahlung ja schon mal formuliert hast.

Ansonsten ungefähr so:
Hausgeldvorauszahlung

SgDuH,

aufgrund allgemein gestiegener Kosten hat die Eigentümerversammlung mehrheitlich eine Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung um 20,00 € von 283,00 € auf 303,00 € ab Januar beschlossen.

Ich/wir bitten um entsprechende regelmäßige Übernahme dieser Mehrkosten.

mfg
"mehrheitlich" deshalb, weil Ihr natürlich nicht zugestimmt habt. :zwinker:
Signatur?
Muss das sein?
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#8

Beitrag von Andrea74 »

marsupilami hat geschrieben: Sa 4. Jan 2020, 20:09 So wie Du die Übernahme der Hausgeldvorauszahlung ja schon mal formuliert hast.

Ansonsten ungefähr so:
Hausgeldvorauszahlung

SgDuH,

aufgrund allgemein gestiegener Kosten hat die Eigentümerversammlung mehrheitlich eine Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung um 20,00 € von 283,00 € auf 303,00 € ab Januar beschlossen.

Ich/wir bitten um entsprechende regelmäßige Übernahme dieser Mehrkosten.

mfg
"mehrheitlich" deshalb, weil Ihr natürlich nicht zugestimmt habt. :zwinker:
Erst einmal danke bei der Hilfe der Formulierung, die Abstimmung war einstimmig, die Erhöhung muss stattfinden auf Grund gestiegener Kosten.

also kann trotzdem mehrheitlich mit in das Schreiben?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#9

Beitrag von Koelsch »

Trotzdem mehrheitlich, liest sich besser für's JC.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 39302
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#10

Beitrag von Günter »

viewtopic.php?p=538487#p538487

Reicht völlig aus.

oder

SgDuH

Das Hausgeld hat sich um 20 € von 283,00 € aus 303,00 € erhöht. Ich beantrage die Übernahme der erhöhten Kosten.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#11

Beitrag von Koelsch »

Richtig, dann hat man nix falsch ausgedrückt
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#12

Beitrag von Andrea74 »

Das Schreiben von Günter reicht ja auch vollkommen aus.
Zuletzt geändert von Andrea74 am Sa 4. Jan 2020, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#13

Beitrag von Koelsch »

Tu das bitte - und viel Erfolg. Sollte aber kein Problem sein
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Wampe
Moderator
Beiträge: 4380
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#14

Beitrag von Wampe »

Andrea74 hat geschrieben: Sa 4. Jan 2020, 20:37 also kann trotzdem mehrheitlich mit in das Schreiben?
Ich würd's weg lassen.
"Eigentümerversammlung hat beschlossen" reicht, ob mehrheitlich oder einstimmig geht das JC schon nix mehr an.
"Neun Zehntel des Universums bestehen aus Bürokratie."
Terry Pratchett in der "Der Zeitdieb"

Wer mit der Nutzung der verschiedenen Forenfunktionen unsicher ist, findet hier einige Anleitungen und einen Thread zum Üben.
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#15

Beitrag von Andrea74 »

Guten Morgen zusammen,

Als Anlage zu dem Schreiben reicht doch der Wirtschaftsplan von 2020 wo die Erhöhung um 20€ von 283€ auf 303€ zu ersehen ist aus oder?

Kontoauszug auch als Nachweis wo der Betrag von 303€ Hausgeldvorauszahlung ersichtlich ist?

Die Beschlussfassung von der Eigentümerversammlung soll ich die auch noch mit einreichen als Nachweis, dabei handelt es sich um eine halbe Seite?

Oder wie würdet ihr Vorgehen?

Danke schön für eure Hilfe.
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 39302
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#16

Beitrag von Günter »

Wirtschaftsplan geht die nix an. Kontoauszug beweist nur, dass du 303,00 € bezahlt hast aber gibt keine Rechtsgrundlage an.

Also die Beschlussfassung der Eingentümerversammlung. Falls da Namen und Daten Dritter draufstehen, sind die zu schwärzen.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 28796
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#17

Beitrag von marsupilami »

Egal ob Deine eigene Version oder Günter/Wampe oder meine (ich kann auch mit diesen anderen Versionen leben), ich bin der Auffassung dass aber unbedingt mit rein muss ab wann.
Denn wenn die Erhöhung ab Januar beschlossen wurde und JC womöglich erst ab Februar die Erhöhung übernimmt, seid Ihr 20 Ocken los.

Also reinschreiben, dass die Erhöhung ab Jänner gilt!!
Signatur?
Muss das sein?
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#18

Beitrag von Andrea74 »

Hallo zusammen,

Dann reiche Ich das Schriftstück, Kontoauszug , und den Beschluss der Eigentümerversammlung ein,natürlich nur die eine Seite wo das drauf ersichtlich ist.

Das sollte dann auch ausreichend sein als Nachweis.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#19

Beitrag von Koelsch »

:jojo: :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#20

Beitrag von Andrea74 »

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich gebe die Unterlagen Morgen persönlich im Jobcenter gegen Empfangsbestätigung ab. Unser Jobcenter ist noch eins von den wenigen wo das noch persönlich geht, bei vielen Freunden von mir in den ihren zuständigen Jobcentern gibt es das schon lange nicht mehr.

Ich halte euch auf den laufenden. :jojo:
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#21

Beitrag von Andrea74 »

Guten Abend,

Ich habe die Unterlagen am Montag gegen Empfangsbestätigung im Jobcenter eingereicht und nun warten wir ab.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#22

Beitrag von Koelsch »

:Daumen: :Daumen: Sollte gut gehen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 28796
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#23

Beitrag von marsupilami »

Genau.
Signatur?
Muss das sein?
Andrea74
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:24

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#24

Beitrag von Andrea74 »

Guten Tag zusammen,

haben heute unseren neuen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter bekommen und es wurde die Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung im vollen Umfang bewilligt, das wollte ich euch eben mitteilen und mich noch einmal ganz doll für eure Hilfe bedanken.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 72887
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Erhöhung der Hausgeldvorauszahlung

#25

Beitrag von Koelsch »

:Daumenhoch: :Daumenhoch:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Antworten

Zurück zu „Kosten der Unterkunft (KdU) - ALG II/Hartz IV“