Heimkind in temporärer BG

Hilfe für (alleinerziehende) Mütter und Väter, Behinderte, Schwangere.
Antworten
Guterjunge1978
Benutzer/in
Beiträge: 5
Registriert: Do 25. Mär 2021, 04:16

Heimkind in temporärer BG

#1

Beitrag von Guterjunge1978 »

Hallo.Hab huer eine Frage.
Bin alleinsorgeberechtigter Vater (der vom Jobcenter lebt )von 6 Kinder,wovon die drei jüngsten im heim leben aber alle 14 Tage Freitags bis Sonntags bei mir übernachten plus besuche bis zu 13 Tagen an einem Stück in den Ferien.ich stelle laut jcenter eine temporäre bg da.Es besteht keinerlei Kontakt oder umgang zur Kidesmutter,weil sie diese einfach nicht besucht.steht mir auch ein eventuell er voller regelbedarf für die 3 Jüngern zu oder der mehrbedarf für alleinerziehende?
Ich bekomme lediglich tageweise den regelbedarf für die anwesenheitstage der Kinder.Bei weiteren Erläuterung bitte melden.bitte um Hilfe.

Mfg Daniel
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 41980
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Heimkind in temporärer BG

#2

Beitrag von Günter »

:willkommen:

Bitte für ein neues Problem immer ein neues Thema eröffnen, es ist für alle besser verständlich, wenn man die Antworten auch zuordnen kann.
Warnhinweis: Einige meiner Beiträge können Spuren von Ironie enthalten.

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 27923
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Heimkind in temporärer BG

#3

Beitrag von kleinchaos »

Die tageweise Berechnung ist soweit korrekt.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Benutzeravatar
marsupilami
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 31644
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Heimkind in temporärer BG

#4

Beitrag von marsupilami »

:willkommen: im Forum.

Aber für die Kinder, für die er allein sorgeberechtigt ist und die ständig bei ihm leben müsste er doch deren vollen monatlichen Regelsatz bekommen.

Und auch Alleinerziehendenzuschlag.
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 82576
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Heimkind in temporärer BG

#5

Beitrag von Koelsch »

Für die Kinder ja inkl. Alleinerziehung
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Wampe
Moderator
Beiträge: 6819
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Heimkind in temporärer BG

#6

Beitrag von Wampe »

War da nicht auch was mit einer Altersgrenze?
Wer neu im Forum oder sonst mit der Nutzung der Forenfunktionen unsicher ist, findet hier einige Anleitungen und einen Übungs-Thread.
Guterjunge1978
Benutzer/in
Beiträge: 5
Registriert: Do 25. Mär 2021, 04:16

Re: Heimkind in temporärer BG

#7

Beitrag von Guterjunge1978 »

Meine Kinder werden während der Übernachtungen bei mir als temporäre Bg gewertet obwohl kein Umgang zur Mutter besteht.Die Haupt bg wäre dann theoretisch das Heim.
Aber das Heim ist kein Hartz 4 Empfänger und auch nicht der andere Elternteil.Brauche dringend Hilfe wie ich es durchsetzen könnte.Mir wird auch kein zumindest tageweise mehrbedarf für alleinerziehende gewährt,obwohl ich komplett während der Tage allein erziehe.übrigens bin ich auch für meine im Heim lebenden Kinder alleinsorgeberechtigt.

Koelsch hat geschrieben: Do 25. Mär 2021, 09:55 Für die Kinder ja inkl. Alleinerziehung
Ich möchte wissen ob mir der volle Leistungsatz und mehrbedarf alleinerziehende für meine regelmässig bei mir Übernachtende, im heim lebende minderjährigen kinder zusteht.Und nicht nur der tageweise Satz der temporären bg.Es gibt keine Zweit bg die die tageweise Berechnung rechtfertigen würden inclusive kompletten auschluss des mehrbedarfs für alleinerziehende,so wie es bei mir gehandhabt wird.
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 27923
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Heimkind in temporärer BG

#8

Beitrag von kleinchaos »

Nur die temporäre BG wäre hier zutreffend. Die "Haupt-BG" ist das Heim. Hier findest du nähere Informationen dazu https://www.arbeitsagentur.de/datei/fw- ... 014177.pdf
Den Alleinerziehendenmehrbedarf wirst du wohl nicht bekommen, auch nicht temporär: https://harald-thome.de/files/pdf/redak ... 2.2018.pdf Rz 21.11 weil die Kinder überwiegend im Heim leben
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Guterjunge1978
Benutzer/in
Beiträge: 5
Registriert: Do 25. Mär 2021, 04:16

Re: Heimkind in temporärer BG

#9

Beitrag von Guterjunge1978 »

Meine Kinder sind alle 14 Tage von Freitags bis Sonntags bei mir.und in den Ferien 2 oder manchmal 3 Wochen am Stück in meinem Haushalt.Was wär den wenn die Mutter die Zeit dazwischen auch ihren Kontakt zu den Kindern nutzen würde?Das Heim hat auch keinerlei Sorgerecht und kann auch nicht Sgb 2 beantragen oder Mehrbedarf.Ich kann mir nicht vorstellen das in solch speziellen Fall zumindest der mehrbedarf für alleinerziehende gänzlich wegfallen sollte?
Lg
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 82576
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Heimkind in temporärer BG

#10

Beitrag von Koelsch »

kc hat meines Erachtens alles dazu erwähnt. Sieht schlecht aus bei Dir mit Alleinerziehung
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 31644
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Heimkind in temporärer BG

#11

Beitrag von marsupilami »

Es ehrt Dich, wenn Du die Mutter mit in's Boot holen willst.
Nur: wenn die kein Umgangs- oder gar Sorgerecht für die Kinder hat, ist sie völlig außen vor.
Wenn sie die Kinder im Heim oder bei Dir besucht oder die Kinder sie in ihrer Wohnung besuchen, ist das eine reine Privatangelegenheit ohne irgendwelche Leistungen von JC, AfA oder JA.

Ansonsten stelle ich mir die Frage, ob Du das Posting bzw. den Link von kleinchaos zu Harald Thome gelesen hast.
So lange die Kinder überwiegend im Heim leben, Übernachten, .... leben sie eben nicht in Deinem Haushalt und daher kein Anspruch auf Mehrbedarf.


Allerdings: wenn ich das Eingangsposting richtig gelesen habe, leben dann 3 Kinder bei Dir in Deinem Haushalt.
Ständig.
Wenn die minderjährig sind, müsstest Du für die dann den Alleinerziehendenzuschlag bekommen.


Was Du machen kannst:
Schriftlich Antrag stellen auf tageweisen Mehrbedarf für die 3 Kinder, die alle 14 Tage für mind. 2,5 Tage bei Dir sind.
Denn die wollen dann ja Essen und Trinken und auch duschen/baden oder zumindest Wasser zum Waschen haben.
Bei 3 Kindern ist das ein erheblicher Mehraufwand, den Du aus Deinem Regelsatz alleine nicht stemmen kannst.
Signatur?
Muss das sein?
Guterjunge1978
Benutzer/in
Beiträge: 5
Registriert: Do 25. Mär 2021, 04:16

Re: Heimkind in temporärer BG

#12

Beitrag von Guterjunge1978 »

Erstmal hat man immer ein Umgangsrecht auch nach kompletten sorgerechtsentzug.nur kommt sie ihr ungangsrecht und pflicht nicht nach.nichts desto trotz dürfte sie auch Hartz 4 beziehen wenn nicht ein Wunder geschehen würde.Und das Heim ist keine Bg weil garkeine Bedürftigkeit vorliegt.Allein weil meine Kinder bei mir übernachten fallen sie bei mir allein in Bedürftigkeit.ich mein auch mal gelesen zu haben das der mehrbedarf nicht komplett entfallen dürfte,da ihn zumindest einer immer bekommt.da ihn das Heim aber nicht bekommt und es auch auf Rückkehr im meine Haushalt ausgerichtet ist verwundert mich es doch sehr.

Und ja es leben noch 3 weitere Kinder fest in meinem Haushalt.wobei der jüngste im Juli 18 wird und der älteste 22 ist.Der mehrbedarf fällt somit weg.
Zuletzt geändert von Wampe am Sa 26. Jun 2021, 11:28, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Beiträge zusammengeführt. Diese Kurz-Hintereinander-Postings im Twitter-Stil sind hier unerwünscht. Für kleine Ergänzungen können vorhandene Beiträge auch geändert werden.
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 27923
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Heimkind in temporärer BG

#13

Beitrag von kleinchaos »

Nochmal zum Verständnis: Es ist völlig irrelevant, ob das Heim oder der andere Elternteil ALG2berechtigt ist oder nicht. Es kommt allein auf DEINE Bedürftigkeit an, DU bist bedürftig, und wenn die 3 kleinen nur ca 6 Tage im Monat bei dir sind, dann haben sie auch an diesen Tagen nur Anspruch auf Sozialgeld, weil DU bedürftig bist. Deine Kinder sind es nämlich nicht, weil sie Leistungen nach SGB VIII beziehen. Allein DU hast den Anspruch auf den tageweisen Regelsatz, weil der umgangsberechtigte Elternteil die Kosten des Umgangs selber tragen muss. Völlig unerheblich hierbei, dass du alleiniges ABR usw hast.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Guterjunge1978
Benutzer/in
Beiträge: 5
Registriert: Do 25. Mär 2021, 04:16

Re: Heimkind in temporärer BG

#14

Beitrag von Guterjunge1978 »

Ich hab nicht nur das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht,sonder das komplette alleinige Sorgerecht und nicht nur ein Teilbereich.Des weiteren wurden mir 4 Jahre lang der Freitag an dem meine Kinder zu mir kommen bis Sonntags wo sie wieder fahren komplett 3 Tage berechnet.Seit 1.5 Jahren circa lediglich nur noch 2 Tage,obwohl die kleinen ja schon Freitags bei mir sind.Es hieß auf einmal die kleinen wären an dem Freitag nicht vor 12 Uhr bei mir.Aber haben weder Rückforderung bisher gestellt und zahlen den Freitag auch nicht mehr.Als ich die Vertretung g meines ursprünglichen sachbearbeiters fragte ,die übrigens auch für die Sache verantwortlich war,ob die Kinder dann Freitags nichts mehr essen sollten wenn sie bei mir sind?sagte die nur,das hab ich nicht gesagt,aber gesagt wie ich den Tag bestreiten soll hat sie mir auch nicht.Was kann man da machen?Gibt es da nicht einen bestantsschutz nach jahrelanger Gewährung und Gewöhnung der Berücksichtigung von 3 Tagen?
Benutzeravatar
marsupilami
Gehört zum Foreninventar
Beiträge: 31644
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Heimkind in temporärer BG

#15

Beitrag von marsupilami »

Wenn Dir der Mehrbedarf damals gekürzt wurde, hast Du sicherlich einen Bescheid bekommen.
Warum hast Du da nicht widersprochen?

Was die SB's dort sagen ist nix weiter als eine Nebelkerze, Schall und Rauch.
Was Du als Bescheid in Papierform in die Finger bekommst, das zählt.


Für die Vergangenheit ist der Zug größtenteils abgefahren.
Also im nächsten Bescheid genau schauen, für wieviele Tage und Kinder pro Monat Dir wieviel Geld zugestanden wird und wenn das wieder nur 2 Tage sind, dann Widerspruch schreiben und notfalls klagen.
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 27923
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Heimkind in temporärer BG

#16

Beitrag von kleinchaos »

Der Freibetrag ist weg, weil die Kids weniger als 12 Stunden bei dir sind
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Antworten

Zurück zu „Mutter und Kind - Alg, ALG II/Hartz IV“