Arbeit trotz Corona

Bewerbung, Kündigung, Probleme
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 84606
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Arbeit trotz Corona

#1

Beitrag von Koelsch »

Erhielt gerade "Hilferuf" - 3-mal Corona-positiv getestet (in 3 Testzentren), AG telefonisch informiert, der tobt herum, das sei kein Grund morgen nicht zu Arbeit zu erscheinen (Einzelhandel), wenn sie nicht erschiene, gäbe es sehr dicken Ärger.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 43162
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Arbeit trotz Corona

#2

Beitrag von Günter »

Gesundheitsamt einschalten. 3 x positiv bedeutet Quarantäne.
Allgemein gilt: Wer in NRW positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss sich zu Hause isolieren und darf nicht zur Arbeit. Nach einem Test an einer offiziellen Teststelle gilt automatisch die behördliche Anordnung, sich zu isolieren. Die Gesundheitsämter müssen das weder schriftlich anordnen noch bestätigen.
https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/ ... r-100.html

Doc anrufen, Krankschreibung.
Warnhinweis: Einige meiner Beiträge können Spuren von Ironie enthalten.

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
HarzerUrvieh
Benutzer
Beiträge: 2923
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: Arbeit trotz Corona

#3

Beitrag von HarzerUrvieh »

Wenn ich schon lese, dass man positiv getestet in zwei weitere Testzentren rennt... wtf!

NRW, siehe:
Verordnung zur Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 und zur Regelung von Absonderungen nach § 30 des Infektionsschutzgesetzes (Corona-Test-und-Quarantäneverordnung - CoronaTestQuarantäneVO)
Vom 24. November 2021
In der ab dem 19. Februar 2022 gültigen Fassung
§ 13 (3) Bis zum Erhalt eines negativen Ergebnisses des Kontrolltests müssen sich die Personen
mit positivem Selbsttestergebnis oder positivem PCR-Pool-Test bestmöglich absondern, unmittelbare
Kontakte zu anderen Personen, die nicht zwingend erforderlich sind, vermeiden
und die Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen strikt einhalten.

Quelle https://www.land.nrw/corona
Wie groß ist die Chance, demnächst einen besseren Arbeitgeber zu finden? Ich hoffe groß!

Viel Glück, einen milden Verlauf und hoffentlich keine Langzeitschäden!
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 32648
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Arbeit trotz Corona

#4

Beitrag von marsupilami »

Testergebnisse liegen schriftlich vor?

Das wäre hilfreich, wenn das weiter eskaliert.

Ansonsten wie Günter.
Signatur?
Muss das sein?
HarzerUrvieh
Benutzer
Beiträge: 2923
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: Arbeit trotz Corona

#5

Beitrag von HarzerUrvieh »

Ist zwar OT...

Das ich mich darüber "aufrege", wenn man positiv getestet in weitere Testzentren maschiert, ist nicht als Kritik an der "rennenden" Person gemeint!

Ich kenne den Grund gar nicht, warum die Person so gehandelt hat. Wenn ich aber lese, dass deren Arbeitgeber sie unter Druck setzt, dann dürfte das ein Grund dafür sein. Vermutlich ist die Person "in Panik". A) positiv getestet, das ist eigentlich Stress genug und B) zusätzlich ein Arbeitgeber, der Druck ausübt, anstatt Trost und Rückhalt zu bieten... :kotz:

Aber, alles nur Vermutung ;-)

Alles Gute!
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 84606
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Arbeit trotz Corona

#6

Beitrag von Koelsch »

Genau so war es. Positiv getestet in der Berufsschule, darauf AG angerufen = geh woanders hin und mach nochmal, und danach das gleiche Spiel und dann morgen hast Du zur Arbeit anzutreten.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 7220
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Arbeit trotz Corona

#7

Beitrag von tigerlaw »

Steife Unterlippe!
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 43162
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Arbeit trotz Corona

#8

Beitrag von Günter »

???
Warnhinweis: Einige meiner Beiträge können Spuren von Ironie enthalten.

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 7220
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Arbeit trotz Corona

#9

Beitrag von tigerlaw »

Günter hat geschrieben: Fr 25. Feb 2022, 20:32???
Einfach "Njet" sagen; man muss dann natürlich auch einen Kündigungsschutzprozess vor dem Arbeitsgericht durchziehen.

Parallel dazu dann auch eine Anzeige beim Gesundheitsamt, da man genötigt werde, gegen die Schutzverordnung zu verstoßen.
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 43162
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Arbeit trotz Corona

#10

Beitrag von Günter »

tigerlaw hat geschrieben: Fr 25. Feb 2022, 21:19
Günter hat geschrieben: Fr 25. Feb 2022, 20:32???
Einfach "Njet" sagen; man muss dann natürlich auch einen Kündigungsschutzprozess vor dem Arbeitsgericht durchziehen.

Parallel dazu dann auch eine Anzeige beim Gesundheitsamt, da man genötigt werde, gegen die Schutzverordnung zu verstoßen.
Wenn ich Berufsschule lese, dann weiß ich, Azubi. Da ist das Thema Kündigung sehr schwierig und der AG läuft Gefahr, wenn die Ausbildung durch ihn sabotiert wird in einen Schadensersatzprozess zu laufen.
Warnhinweis: Einige meiner Beiträge können Spuren von Ironie enthalten.

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 84606
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Arbeit trotz Corona

#11

Beitrag von Koelsch »

Richtig ist Azubine. Jetzt soll sie erst mal genesen. Neue Nachrichten hab ich noch nicht.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Antworten

Zurück zu „Rund um den Arbeitsplatz“