Anrechnung der Energiepauschale im SGB II

Hier können Fragen gestellt werden, die in den anderen Hilfethemen nicht passen.
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 7757
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Anrechnung der Energiepauschale im SGB II

#26

Beitrag von tigerlaw »

Olivia, du bist ja gerade zu ein "Trüffelschwein": An einer ganz versteckten Stelle findest Du ein Argument, mit dem die ALG-II-VO aufgebohrt werden kann! :Daumenhoch: :Daumenhoch: :Daumenhoch: :Daumenhoch:
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 44061
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anrechnung der Energiepauschale im SGB II

#27

Beitrag von Günter »

Dabei geht es aber um Einkommenssteuern und nicht um ALG II.
Warnhinweis: Einige meiner Beiträge können Spuren von Ironie enthalten.

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 86357
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anrechnung der Energiepauschale im SGB II

#28

Beitrag von Koelsch »

Das ist richtig. Aber Tigerlaw möchte damit ja § 3 ALG II-VO aufbohren, wo fas ja etwas eingeschränkt ist.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Olivia
Benutzer
Beiträge: 19283
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anrechnung der Energiepauschale im SGB II

#29

Beitrag von Olivia »

Gibt es inzwischen schon eine Handlungsanweisung der BA, wie man die Gleichbehandlung von Selbständigen und Angestellten bei der Freistellung der EPP im SGB II-Sozialleistungsbezug sicherstellen will? § 122 EStG macht zwischen den beiden Personengruppen keinen Unterschied.
Selbständige oder Gewerbetreibende, die im September ihre Vorauszahlungen für die Einkommensteuer leisten, können diese in dem Monat um 300 Euro reduzieren. Sollte die ursprüngliche Vorauszahlung geringer als die EPP ausfallen, bleibt auch noch die Verrechnung bei der Einkommensteuererklärung.

https://www.hartziv.org/news/20220927-3 ... nungsfrei/
Was bedeutet das für aufstockende Selbständige, die die EPP teilweise über die Aussetzung der ESt-Vorauszahlung und teilweise über die Steuererklärung erhalten?
Antworten

Zurück zu „Sonstige Hilfen“