Hausgemeinschaft?

Bedarfsgemeinschaft, Haushaltsgemeinschaft und andere Gemeinheiten
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#51

Beitrag von Terrie »

Ok. Geb euch Bescheid
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#52

Beitrag von Terrie »

So bin gespannt welche Anträge mir JC zusendet. Habe geschrieben das mein Sohn hier wohnt, arbeitet.
Mal schauen was kommt.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89507
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Hausgemeinschaft?

#53

Beitrag von Koelsch »

Melde Dich bitte, wenn da was gekommen ist
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#54

Beitrag von Terrie »

Ja mache ich auf jeden Fall
Olivia
Benutzer
Beiträge: 22265
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Hausgemeinschaft?

#55

Beitrag von Olivia »

Was macht die Hundeschule, oder verwechsle ich da jetzt was?
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#56

Beitrag von Terrie »

Ja die gibt es noch aber durch Corona und Inflation, eigene Krankheiten läuft so nur so seicht vor sich hin. Und nun geht ja eh nichts
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#57

Beitrag von Terrie »

So hier nun wohl alle Anträge die es so gibt
Muss ich meinen Sohn angeben??? Der verdient doch
Antrag
Alle Konten wirklich???
Riester ach du scheisse so hab ich das Zeug
Anlage WEP
EK für mich meinen Sohn??? Ne oder
EKs was soll ich da ausfüllen? Bin krank .Habe keine Ausgaben
VM
KDU ok
ArbeitgeberEinkommemsbescheinigumg
Arbeitsvermittlung???? Hääää bin krank
Rechstbelehrung
Und wo gebe ich ein, dass ich einfach nur krank bin???? Und für diese Zeit Hilfe brauche? Meine Selbstständigkeit interessiert doch wohl auch nicht. Ich habe keine Steudrbescheide mehr der letzten 2 Jahre. Abgearbeitet und weg. Muss ich AU beilegen?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89507
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Hausgemeinschaft?

#58

Beitrag von Koelsch »

Leg AU vor, ja alle Konten, betone im Anschreiben, dass Sohn bedarfsdeckendes Einkommen erzielt. EKS fülls aus mit Nullen. Arbeitgeberbescheinigung, was soll das sein?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#59

Beitrag von Terrie »

Mein Arbeitgeber muss ausfüllen was ich verdient habe und wie es sich das Gehalt zusammensetzt.
Welche Anträge muss ich denn nun ausfüllen. Mein Sohn hat sich aufgeregt und gesagt er sieht keinen Grund seine Gehalt offen zu legen. Er zahlt anteilig Miete und Kostgeld. Davon zahle ich seinen Handyvertrag und Futter für den Hund.
Warum soll ich denen sagen ob ich Geserbe angemeldet habe. Bin freiberuflich und durch Krankheit geht nix.
Lebenslauf??? Also AU
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#60

Beitrag von Terrie »

Ich kapiere nix mehr😳mein Sohn beantragt doch keine Hilfe. Warum irgendwas für ihn ausfüllen
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#61

Beitrag von Terrie »

marsupilami hat geschrieben: Mo 13. Mär 2023, 11:38 :Daumen: mach' ich.
Terrie hat geschrieben: Aber das Formular WEP ist doch darauf ausgerichtet, dass die Person ebenfalls Leistungen beantragen will
Sag' ich doch bzw. hab ich aus dem Link herauszitiert.
JC will das Kind, das nicht bedürftig ist, weil es sein eigenes Geld verdient, in die Bedarfsgemeinschaft zwingen.
Dann kann das JC das komplette Einkommen - abzüglich Freibeträge - der gesamten BG gegenrechnen und somit bekommt die Bedarfsgemeinschaft weniger als der eigentlich bedürftige Antragsteller alleine.
Und vor allem Dein Sohn ist der Gelackmeierte, weil der dann auf jeden Fall zum Unterhalt der BG beitragen muss.

Es ist an Dir - in Verbindung/Absprache mit Deinem Sohn - zu sagen: dagegen wehre ich/wir mich.
2 Personen im Hauptantrag, kein WEP - Sohn ist nicht bedürftig, zahlt halbe Miete und etwas Kostgeld.
Basta.

Das bedeutet:
- JC wird rumzicken, auf WEP bestehen und Unterlagen bzw. Angaben von Sohn verlangen, Bearbeitung des Antrages verzögern.
- u.U. Gang zum Sozialgericht, (Fach-)Anwalt wäre von Vorteil.


Oder ich bin nach ein, max. zwei Monat wieder fit und verdiene wieder und stelle keinen Antrag, mein Sohn unterstützt mich für diese(n) Monat(e) und danach verdiene ich wieder genug um nicht bedürftig zu sein.
Dann aber auch für die Zukunft genau darauf achten, welchen Betrag Dein Sohn mit welchem genau benannten Verwendungszweck überweist.
Dabei ist aber u.U. auch auf Deine Krankenversicherung zu achten!
Also das klappt nicht. Bekomme wenn es gut geht 300, Mein Sohn kann und will nicht mehr geben. Und er ist nicht bereit seine Kosten dem Jc darzulegen. Dr zahlt mtl 600 an mich. Welches Kind macht das ? Miete 380 , 100 für Hund, 100 Kostgeld und Handy.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35638
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Hausgemeinschaft?

#62

Beitrag von marsupilami »

Das ist ja in Ordnung, wenn der junge Mann einen nicht unerheblichen Teil seines erarbeiteten Geldes behalten will.
Und ich verstehe auch, dass er dem JC gegenüber nichts offenlegen will.

Also Hauptantrag mit 2 Personen im Haushalt - mit Vermerk wie Koelsch schon geschrieben hatte.
KdU.
VM
EKS - wie Koelsch geraten hatte
Kontoauszüge

Abschicken.
AU nicht vergessen.
Signatur?
Muss das sein?
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#63

Beitrag von Terrie »

marsupilami hat geschrieben: Fr 24. Mär 2023, 14:05 Das ist ja in Ordnung, wenn der junge Mann einen nicht unerheblichen Teil seines erarbeiteten Geldes behalten will.
Und ich verstehe auch, dass er dem JC gegenüber nichts offenlegen will.

Also Hauptantrag mit 2 Personen im Haushalt - mit Vermerk wie Koelsch schon geschrieben hatte.
KdU.
VM
EKS - wie Koelsch geraten hatte
Kontoauszüge

Abschicken.
AU nicht vergessen.
Super lieben Dank für die straffe Zusammenfassung. Lohnnachweise und Perso auch?
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#64

Beitrag von Terrie »

Im Haupanteag steht unter 3.2 mit wem wohnen sie zusammen Da Kinder mit Verseis WEP auszufüllen. Ich werde irre. Die leiten einen da ja gleich weiter. Also ignorieren und bei Miete angeben.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89507
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Hausgemeinschaft?

#65

Beitrag von Koelsch »

Lohnnachweise von Sohn - nein, von Dir ggf. ja, denn der Freibetrag wird vom Bruttolohn errechnet. Perso wirst Du persönlich vorlegen müssen, da kommt Termin.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35638
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Hausgemeinschaft?

#66

Beitrag von marsupilami »

Um Gottes Willen den Perso doch nicht mitschicken?
Noch nicht mal als Kopie!

Maximal beim ersten Termin mitnehmen, auf Wunsch vorzeigen UND - wichtig!!! aufpassen, dass die nicht doch noch eine Kopie machen.
Brauchen die a) und b) dürfen die nicht!


Und bitte nicht jedesmal mit Zitat antworten.
Vor allem nicht, wenn Du Deine Antwort direkt unter das entsprechende Posting schreibst.
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 30949
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hausgemeinschaft?

#67

Beitrag von kleinchaos »

€ Essen und handy für einen jungen Mann? Das ist wohl bissel dünn. Für Ernährung sind im Regelsatz allein schon 180 vorgesehen. Und das für einen auf der Couch liegenden Arbeitslosen. Und hier ist ein junger Mann der arbeitet. Da denkt mal nochmal drüber nach
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#68

Beitrag von Terrie »

Ja da habt ihr recht. Gut Termin… ich kann bzw darf Fuß nicht belasten. Da ist nix mit hinfahren. Derzeit zumindestens. Gut danke wegen dem Ausweis. Habe ich gar nicht nachgedacht
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#69

Beitrag von Terrie »

Nein….mein Sohn verdient mehr!! Er gibt mir 600,- und damit Miete hälftig und Strom. Futter für Hund und anteilig seine Handykosten. Das mache ich alles weil es bislang immer so war. Das ich wieder zum Jc muss … wer denkt daran
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#70

Beitrag von Terrie »

Muss ich mich eigentlich über Geldeinnahmen on den letzten Monaten beim JC erklären??? Ich spreche von Zahlen zwischen 50 bis 150 ? Sehe ich das richtig,dass die das nichts angeht?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89507
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Hausgemeinschaft?

#71

Beitrag von Koelsch »

Richtig, geht die nichts an. Zur Sicherheit merk Dir aber, was das war. Falls die fragen sollten.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35638
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Hausgemeinschaft?

#72

Beitrag von marsupilami »

Sind die Beträge über's Konto gelaufen?
Dann erscheinen die auf den Kontoauszügen.
Dann sind das womöglich anrechenbare Einkünfte.

Bar?
Dann auch hier im Forum nix davon erzählen!
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89507
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Hausgemeinschaft?

#73

Beitrag von Koelsch »

Anrechenbar nur, wenn sie im BWZ zugeflossen sind.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Terrie
Benutzer
Beiträge: 519
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 20:29

Re: Hausgemeinschaft?

#74

Beitrag von Terrie »

Wie?? Wenn ich im Februar Anfang MÄRZ Geld auf das Konto erhalten habe und erst im April Bürgergeld beziehen. Wie das
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89507
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Hausgemeinschaft?

#75

Beitrag von Koelsch »

Nein, nur wenn Zufluss im BWZ
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Antworten

Zurück zu „Bedarfsgemeinschaft (BG) - ALG II/Hartz IV“