Ohne gültigen Ausweis keine Rente

Antworten
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35388
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Ohne gültigen Ausweis keine Rente

#1

Beitrag von marsupilami »

Ein Reichsbürger-Rentner wollte Bar-Auszahlung seiner Rente.
Gab's nicht, weil keine gültigen Ausweispapiere.

viewtopic.php?p=643413#p643413


Was mich wirklich irritiert:
Einerseits: offenbar lehnen diese Reichsbürger diesen Staat ab - aber die Rente/Soz.Leistungen wollen sie haben bzw. wenn sie ihren Wunsch nicht erfüllt bekommen, klagen sie vor einem deutschen Gericht?
Wie albern sind diese Irrlichter denn?

Andererseits: wie kann der deutsche Staat bzw. seine Justiz einem Menschen ohne gültige Legimitation überhaupt Rechtsschutz gewähren?
Der hat keinen Ausweis und vermutlich damit auch keine ladungsfähige Adresse.
Der dürfte ja nicht mal einen Führerschein haben und ein Auto angemeldet bekommen.
Signatur?
Muss das sein?
HarzerUrvieh
Benutzer
Beiträge: 4079
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: Ohne gültigen Ausweis keine Rente

#2

Beitrag von HarzerUrvieh »

marsupilami hat geschrieben: Do 30. Nov 2023, 14:37 ...
Was mich wirklich irritiert:
Einerseits: offenbar lehnen diese Reichsbürger diesen Staat ab - aber die Rente/Soz.Leistungen wollen sie haben bzw. wenn sie ihren Wunsch nicht erfüllt bekommen, klagen sie vor einem deutschen Gericht?
Wie albern sind diese Irrlichter denn?
...
Ich finde das sehr lustig. Denn es zeigt doch deutlich, wie verwirrt diese armen Menschen sein müssen. Sie brauchen unsere Hilfe. :lachen:
marsupilami hat geschrieben: Do 30. Nov 2023, 14:37 ...
wie kann der deutsche Staat bzw. seine Justiz einem Menschen ohne gültige Legimitation überhaupt Rechtsschutz gewähren?
Der hat keinen Ausweis und vermutlich damit auch keine ladungsfähige Adresse.
Der dürfte ja nicht mal einen Führerschein haben und ein Auto angemeldet bekommen.
An Stelle des PA nutzen viele angebliche Reichsbürger den Staatsangehörigkeitsausweis, auch "gelber Schein" genannt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsang ... itsausweis
Das sollte zur Legitimation ausreichen. Zumindest bei der Meldebehörde.

So, Ausweis ist geklärt. Die Ladungsfähige Adresse haben sie, wenn sie denn einen festen Wohnsitz haben. Egal, wie sie das Stückchen Land nennen, es ist für die Bundesregierung Teil der Bundesrepublik. Deshalb hat das Stück Land eine Adresse...

Den Führerschein unddie KFZ-Zulassung könnte ein Reichsbürger vor seiner Reichsbürgerschaft gemacht haben. Oder ohne fahren. Manche Reichsbürger haben doch selbstgebaute Kennzeichen. Was völlig bescheuert ist, denn damit fallen doch sofort als "Übeltäter" auf.


Der Witz ist aber doch, dass das Deutsche Reich nie aufgelöst wurde. Ich glaube, Mitte der 1970er Jahre, hat das Bundesverfassungsgericht doch festgestellt, dass mit der BRD kein neuer westdeutscher Staat gegründet wurde, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert wurde. Als Staat identisch mit dem Dritten Reich. Weshalb die BRD auch die Reparationen tragen musste. Wäre die BRD nicht die Weiterführung des Deutschen Reiches gewesen, dann hätte die BRD auch keine Schäden begleichen müssen. Als eines von vielen Beispielen, dass die Reichsbürger völlig daneben liegen...

Wenn jemand die Gesetze der BRD akzeptieren muss, dann gerade die Reichsbürger. :lachen1:
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 30769
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Ohne gültigen Ausweis keine Rente

#3

Beitrag von kleinchaos »

Reparationen? Gezahlt von der "alten" BRD? Lachhaft. Bzw lachhaft geringe Summen. Reparationen hat die DDR an die damalige UdSSR gezahlt, milliardenfach in Geld und Waren und Uran (Wismut SDAG)

Die Reichsbürger sind schon ziemlich irre. Ich hab die ja mehrfach erlebt.
Die leugnen die Existenz der BRD. Dann wieder wollen sie von den Beamten einen Beamtenausweis sehen (den es wohl nicht gibt), Dienstausweis reicht ihnen nicht, sie beschuldigen Richter, gar nicht wirksam ernannt zu sein, weil sie ja keine "richtigen" Beamten sind usw usw. Sie beanspruchen sämtliche Dienstleistungen der BRD und sämtliche Zahlungen, sind jedoch nicht bereit selbst auch nur 1 Cent Steuern zu zahlen. Selbst ihre Autos versuchen sie so steuerfrei zu bekommen oder lassen sie gleich im benachbarten Ausland zu, Polen und Tschechien sowie Dänemark und Niederlande sind da recht beliebt. Als ob die keine Steuern haben wollten.
Wenn ein Reichsbürger vor Gericht steht, setzt er sich nicht hin, weil er damit ja das Gericht anerkennen würde. Aber klagen kann er, dafür ist das Gericht nun wieder gut. Und ganz besonders gern auf Sozialleistungen. Ohne jemals eine Gegenleistung erbringen zu wollen.

Die wollen ihr eigenes Königreich? Können sie haben. Gibt doch sicher irgendwo in der Nordsee außerhalb der 3-Meilen-Zone noch ne stillgelegte Ölbohrinsel. Da können sie dann herrschen.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35388
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Ohne gültigen Ausweis keine Rente

#4

Beitrag von marsupilami »

Oder die alten Flak-Türme im Bereich der Themse-Mündung.
Dort sind sie noch weiter weg.
https://meerwanderungen.de/redsands-mau ... emuendung/
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 30769
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Ohne gültigen Ausweis keine Rente

#5

Beitrag von kleinchaos »

interessant.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg
Antworten

Zurück zu „Diskussionsbeiträge zu Urteilen“