Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89550
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#1

Beitrag von Koelsch »

Wir haben ja gerade diskutiert über Kostenübernahme von Fahrt zur Betriebsstätte bzw. zum Kunden etc.

Mir wurde seinerzeit vom JC eine Pflichtberatung durch einen Experten für Selbständige (immerhin ein Prof.Dr.) auf's Auge gedrückt. In seiner schriftlichen Zusammenfassung bemeckerte Herr Prof, ich würde meine Kunden zu selten persönlich besuchen. Er empfahl mind. einen Besuch pro Monat bei jedem Kunden.
Frage: Hätte JC die dadurch entstehenden Reisekosten auf jeden Fall als Betriebsausgabe oder Fahrt zu Betriebsstätte anerkennen müssen?
Die Kosten wären nicht ganz unerheblich gewesen, meine Kunden damals residierten alle in Russland und der Mongolei. :unschuld:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Olivia
Benutzer
Beiträge: 22315
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#2

Beitrag von Olivia »

Bindend lediglich für den Auftraggeber, der eLB hat jedoch ein Wahlrecht bezüglich der Vorschläge. Das bedeutet, dass Du damals hättest aussuchen können, ob Du Besuchsfahrten unternimmst. Das Jobcenter hätte m.E. für die Kosten aufkommen müssen, wenn der Studienrat das empfohlen hat.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89550
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#3

Beitrag von Koelsch »

Genau darum geht's mir. Allein die Flugkosten wären dann bei ca. € 7.000/Monat gewesen plus sicher etwa 10 Übernachtungen im Hotel. Dazu wäre gekommen der zeitliche Aufwand, sich monatlich etliche Visa zu besorgen, für die eigentliche Arbeit wäre da nicht mehr viel Zeit geblieben. Und der Berater war kein Studienrat, sondern tatsächlich ein Prof. Dr., also extremst quasselfiziert. Seine Fächer - Erziehungswissenschaft, Latein und Vielosofie, also all das, was man für die Unternehmensführung benötigt. Derzeit lehrt er als Rektor an einer Uni in Mansoa, Guinea Bissau.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35667
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#4

Beitrag von marsupilami »

Ich denke eher nicht.
"Er empfahl mir" - Empfehlungen sind nicht bindend.
"Er empfahl mir" - und nicht dem JC.

Ging denn diese "Empfehlung" auch als Kopie bzw. Verteiler an das JC?
Dann evtl. ja, sofern das JC nicht sofort reagiert hätte und gesagt hätte: Stallpflicht bzw. such' dir Kunden in Schland.
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89550
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#5

Beitrag von Koelsch »

Die schriftliche Stellungnahme des Herrn Prof. wurde mir übers JC zugeleitet mit der Aufforderung, das zu beachten.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35667
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#6

Beitrag von marsupilami »

Oh!
Und der Provisor und das JC wussten, dass Kunden in WeitWeitWeg residierten?

Dann hätte man vielleicht doch ein oder gar 2 Gefechte riskieren können!
Wäre aber vermutlich doch vor dem BSG gelandet.
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89550
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#7

Beitrag von Koelsch »

Herr Prof. liebt die Monologe, die Probleme seiner Kunden interessierten ihn nicht. Konnte ich an zwei weiteren Beispielen verifizieren.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Olivia
Benutzer
Beiträge: 22315
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#8

Beitrag von Olivia »

Das Jobcenter hätte die Flugtickets und die Übernachtungen anerkennen müssen, wenn ein entsprechendes Testat des Professors vorlag. :jojo:
HarzerUrvieh
Benutzer
Beiträge: 4178
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#9

Beitrag von HarzerUrvieh »

Koelsch hat geschrieben: Mi 3. Apr 2024, 09:30 Die schriftliche Stellungnahme des Herrn Prof. wurde mir übers JC zugeleitet mit der Aufforderung, das zu beachten.
Ich hoffe, dass Dein JC Dir damit auf die Füße getreten ist und es Dir ggü. als verbindliche Weisung ausgesprochen hat. Ansonsten hat das JC eventuell eine Mitschuld daran, dass Dir die Millionenaufträge nicht zugeflogen sind. :zwinker:
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89550
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#10

Beitrag von Koelsch »

Bin leider nie in der Mongolei gewesen und auch meine damaligen russischen Kunden hab ich nie zu Gesicht bekommen. Trotzdem lief alles mit 100% Vorauskasse ohne jede Sicherheit von meiner Seite.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
HarzerUrvieh
Benutzer
Beiträge: 4178
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:10
Wohnort: nah am Mittelgebirge

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#11

Beitrag von HarzerUrvieh »

Hmm? Als Russe würde ich mir auch wenig Gedanken machen, ob der Deutsche nach Vorkasse liefert. Ganz sicher liefert er. Oder, er ist geliefert. :lachen:
Licht ist schneller als Schall. Deshalb wirken manche Menschen hell, bis man sie sprechen hört.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89550
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Sind Empfehlungen/Ratschläge eines Maßnahmeträgers für das JC bindend?

#12

Beitrag von Koelsch »

Das stimmt, aber bei mir hatte das (auch) andere Gründe. Hab dort halt einen guten Ruf.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“