Befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen

Bewerbung, Kündigung, Probleme
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 89549
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen

#1

Beitrag von Koelsch »

Chefin erklärte mündlich vor einigen Tagen, er würde nicht verlängert. Dann wurde die Mitarbeiterin für heute Mittag in den Betrieb geladen, dort übergab Chefin einen Arbeitsplan ab morgen.

Frage: Darf das als mündlicher, unbefristeter Arbeitsvertrag interpretiert werden?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.
Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 12402
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen

#2

Beitrag von angel6364 »

https://weinelt-collegen.de/kann-befris ... rt-werden/

Hab auf die Schnelle nur das gefunden. Hmm.
Laienmeinung meinerseits: Mündlicher, unbefristeter Arbeitsvertrag.
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."
Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 12402
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen

#3

Beitrag von angel6364 »

"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 35667
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen

#4

Beitrag von marsupilami »

Auf Grund der beiden Links denke auch ich, dass die Chefin jetzt ein "Problem" hat.
Signatur?
Muss das sein?
Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 8265
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen

#5

Beitrag von tigerlaw »

:jojo:
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!
Antworten

Zurück zu „Rund um den Arbeitsplatz“